Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 165.

Montag, 5. Januar 2015, 19:47

Forenbeitrag von: »puck«

Säbel aus Erbschaft!

Hallo Dirk99, Es dürfte sich um einen NVA (DDR) Paradesäbel handeln. Sieht stark nach einer Kopie? aus, von denen es viele gibt. Gruß Hans

Donnerstag, 25. Dezember 2014, 16:31

Forenbeitrag von: »puck«

Frohe Weihnachten

Weihnachtliche Grüße und alle guten Wünsche von Hans

Dienstag, 19. August 2014, 20:10

Forenbeitrag von: »puck«

Fragen zu einem Bayrischen IOS M 1855

Hallo, Der Säbel ist in der massiveren Kammerstück-Version. Auf der Stichblattunterseite befindet sich der Truppenstempel "10.R.12.4." (10. Bayrisches Infanterieregiement ?) KL: 800 mm, KB: max. 30 mm, Herstellerstempel auf Fehlschärfe innen: vermutl. Neuhaus, auf Fehlschärfe außen: "II" (Tragegröße). Auf dem Klingenrücken vermutl. Händlerinschrift (stark verwischt) nur noch das Wort "....MÜNCHEN" zu erahnen. Auf beden Klingenseiten ist ein "L unter Krone" in schwacher Ätzung vorhanden. Der gesa...

Mittwoch, 16. April 2014, 21:21

Forenbeitrag von: »puck«

Hilfe bei 2 kleinen Steinschlosspistolen

kufstein, die Fotos sind gut, aber die Fragen bleiben. Gruß, Hans

Dienstag, 15. April 2014, 20:58

Forenbeitrag von: »puck«

Hilfe bei 2 kleinen Steinschlosspistolen

Hallo Kufstein und corrado, den Namen auf dem Pistolenlauf würde ich als "Kaligh" lesen, kann mich natürlich auch täuschen. Aber ich kann leider auch nicht zur Auflösung der Stempel und Schrift auf den Läufen beitragen. Ich möchte auf die Beiträge im Forum zu "zwei kleine Reisepistolen" als allgem. Information zu dieser Art kleiner Steinschlosspistolen hinweisen. Ich hoffe, es klappt mit dem Link 2 Reisepistolen Gruß Hans

Donnerstag, 10. April 2014, 23:25

Forenbeitrag von: »puck«

unbekanntes herstellerlogo

Hallo AndyBI, sicher hast Du recht. Clemen & Jung ist der Nachfolger der Fa. E. & H. Neuhaus, mit dem gleichen Fa.-Logo. Gruß, Hans

Mittwoch, 9. April 2014, 21:49

Forenbeitrag von: »puck«

unbekanntes herstellerlogo

Hallo awo 425, es dürfte sich um den Herstellerstempel des Solinger Klingenschmiedes E. & H. Neuhaus handeln. Gruß Hans

Sonntag, 30. März 2014, 20:50

Forenbeitrag von: »puck«

Bebut M1907

Hallo Claus, Noch eine Frage, wie ist der Herstellerstempel der Waffenfabrik Artinsk? Gruß, Hans

Samstag, 29. März 2014, 23:09

Forenbeitrag von: »puck«

Auktionskataloge

Hallo Andi, z.B. der Februarkatalog 2014 der "Landshuter Rüstkammer". Gruß, Hans

Mittwoch, 19. März 2014, 20:11

Forenbeitrag von: »puck«

Bebut M1907

Hallo claus, das ist ein prima informativer Beitrag zum Thema russ. Bebut. Was könnten die römische II (oder so ähnlich) in der Nähe der Hersteller-Stempel bedeuten? Gruß, Hans

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 20:31

Forenbeitrag von: »puck«

Militärmuseum Lissabon

Hallo, hier ein paar Fotos aus dem Militärmuseum in Lissabon, wo ich kürzlich war. Das Museum befindet sich in einem historischen Gebäude mit einem tollen Innenhof, und die Stücke - bis 1. WK - sind in prukvollen Räumen untergebracht. Es werden nicht Unmengen an Waffen gezeigt, aber eine schöne Auswahl der portugisischen Militärgeschichte. Für mich war der Besuch ein Genuss. Leider ist die Beschriftung nur in portugisisch. Das Museum befindet sich gegenüber der Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe...

Donnerstag, 19. September 2013, 20:56

Forenbeitrag von: »puck«

Panoramabild - Völkerschlacht bei Leipzig 1813 -

Hallo Black, ist ja interessant. Leider kann ich im Oktober nicht in Leipzig sein. Gruß Hans

Dienstag, 3. September 2013, 17:22

Forenbeitrag von: »puck«

Panoramabild - Völkerschlacht bei Leipzig 1813 -

Hallo, in Leipzig wird seit Anfang August in einem alten Gasometer ein riesiges Panorama-Rundbild des Künstlers Yadegar Asisi über die Völkerschlacht bei Leipzig gezeigt. Anlass ist der 200. JT. der Völkerschlacht. Es wird der 19. Okt., der letzte Tag der Schlacht, mit der Flucht Napoleons auis Leipzig dargestellt. Dazu gibts eine 45minütige, gute Führung und auch einen Film über die Entstehung des Panoramabildes. Asisi-Panometer Leipzig, Richard-Lehmann-Str. 114, 04275 Leipzig, Öffnungszeiten: ...

Donnerstag, 4. Juli 2013, 17:19

Forenbeitrag von: »puck«

Zum Tod von Detlef

Danke für Deine Initiative, Gruß Hans

Freitag, 14. Juni 2013, 21:52

Forenbeitrag von: »puck«

Unser Admin ist tot!

Unfassbar, es tut mir unendlich leid, meine tiefe Anteilnahme, Hans

Montag, 6. Mai 2013, 21:00

Forenbeitrag von: »puck«

Kameradschaft Marburger Jäger

Hallo, ich möchte Euch ein paar Fotos vom Vereinsheim der "Kameradschaft Marburger Jäger/2. Panzergrenadierdivision e.V." zeigen. Vor einiger Zeit hatte ich Gelegenheit einer Einladung zum Besuch des Vereinsheims in Marburg-Bortshausen zu folgen. Die Kameradschaft pflegt die Tradition des ehemaligen Hessischen/Kurhessischen Jägerbataillons Nr. 11, dessen Ursprung sich bis zum 30jährigen Krieg zurückverfolgen lässt., 1806 seinen eigentlichen Gründungstag hatte, 1866 zu Preußen kam und 1920 aufgel...

Mittwoch, 1. Mai 2013, 19:30

Forenbeitrag von: »puck«

Alte Steinschloßpistole - Fragment

Hallo Andi, Dein Beitrag vom 1.4. ist kein Aprilscherz, sondern ein Ergebnis liebevoller Restaurierung. Mein Glückwunsch zu dem gelungenen Schaft. Hast Du die "Flöte" für den Ladestock auch selbst gefertigt? Fehlt noch die zweite. Wie Jagdsammler sagte, wirst Du sicher einen passenden "Hahn" finden und auch eine zweite Schlossschraube. Viele Grüße, Hans

Montag, 22. April 2013, 22:18

Forenbeitrag von: »puck«

Brauche Hilfe

Hallo mano 123_mano, es handelt sich um einen sächsischen Kavallerie-Mannshaftssäbel des Modells 1892. Es ist ein Eigentumsstück oder Extrasäbel, also als Erinnerungswaffe selbst gekauft. Das auf der Klinge eingeätzte "1. Ulanenregiment Nr. 17..." war in Oschatz stationiert. Schönes Stück, aber Preise werden hier im Forum nicht diskutiert. Gruß Hans

Montag, 4. März 2013, 22:51

Forenbeitrag von: »puck«

Benötige Hilfe bei Säbel Bestimmung

Hallo Alex22, Dein Säbel ähnelt dem französischen Infanterie-Offizier-Säbel Mle 1821. s. DWJ Heft 8/1968, S. 616. Mehr kann ich leider dazu nicht sagen. Gruß Hans

Donnerstag, 7. Februar 2013, 22:04

Forenbeitrag von: »puck«

Unbekannter Säbel

Hallo mueko, Dein Russischer Artiillerie-Kindschal stammt vermutlich aus der Ishewsker Waffenfabrik. Gruß Hans