Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-8 von insgesamt 8.

Montag, 9. Oktober 2017, 11:29

Forenbeitrag von: »Burry39«

Französischer Infanterie Säbel M. 1845

Hallo, habe das Klingenmuseum in Klingenthal angeschrieben und folgende Antwort erhalten: Die Markierungen mit Monat und Jahreszahl gingen nur bis 1836, Ende der Staatsmanufaktur. Dieser Säbel, ein Modell "Adjudant d'infanterie 1845" mit Coulaux & Cie Signatur wurde danach in dem Privatunternehmen Coulaux produziert. Mit dem Klingenabsatz, bzw Form des Absatzes und der Griff aus Horn, ist der Säbel eine Spätfertigung nach 1860. Die Scheide war dann nicht mehr aus Leder sondern aus Stahlblech.

Donnerstag, 17. August 2017, 21:30

Forenbeitrag von: »Burry39«

Französischer Infanterie Säbel M. 1845

Danke an Blankhans und Schmiede39 für die sachdienliche Hinweise für meinen Franzosen. Vielen Dank und Grüße von Günther (Burry39)

Mittwoch, 16. August 2017, 09:17

Forenbeitrag von: »Burry39«

Französischer Infanterie Säbel M. 1845

Hallo Blankhans, der Säbel ist in einem für meine Begriffe in einem sehr guten Zustand ohne Roststellen, Scharten und Schleifspuren auch nicht am Klingenrücken, es sieht auch nicht so aus als ob an der Klinge geschliffen wurde. Viele Grüße - Burry39

Dienstag, 15. August 2017, 12:47

Forenbeitrag von: »Burry39«

Französischer Infanterie Säbel M. 1845

Hallo Blankhans, auf der Unterseite vom Gefäß ist nur ein H eingeschlagen, auf der Klinge ist C + G eingeschlagen, siehe Foto. Viele Grüße von Burry39

Montag, 14. August 2017, 22:15

Forenbeitrag von: »Burry39«

Französischer Infanterie Säbel M. 1845

Hallo Jagdsammler, vielen Dank für die Hinweise, habe schon nachgeschaut.

Montag, 14. August 2017, 18:50

Forenbeitrag von: »Burry39«

Französischer Infanterie Säbel M. 1845

Hallo, Burry39 braucht einmal wieder eure Hilfe, in meinem Besitz ist ein französischer Infanteriesäbel Model 1845. Habe ihn mit anderen Stücken die hier von Blankhans gezeigt werden verglichen, meine Klinge ist auf dem Klingenrücken mit Coulaux & Ci Klingenthal ohne Jahreszahl signiert, unter Stoßleder die beiden Buchstaben C und G, Unterseite vom Gefäß mit H gestempelt. Abmessungen Kl. 770 x 30 x 6mm. Wer kann etwas zu diesem Stück sagen, Alter – Fertigung – Besonderheiten. Vielen Dank für eur...

Dienstag, 1. August 2017, 11:00

Forenbeitrag von: »Burry39«

Tulwar, wer weiß mehr?

Vielen Dank für die Beiträge zur Klärung meines Säbels. Gruß Burry39

Freitag, 28. Juli 2017, 18:18

Forenbeitrag von: »Burry39«

Tulwar, wer weiß mehr?

Hallo nette Blankwaffenfreunde, brauche eure Hilfe. Habe einen indischen Säbel erworben, hat mir gefallen weil die Klinge mich ansprach, sonst ist immer nur die Keilform-Klinge zu sehen dieser hat auf jeder Seite drei Züge - auf einer Seite sind Zeichen zusehen. Wer kann mir helfen und etwas mehr zu diesem Säbel sagen - ungefähres Alter - Säbeltyp - Literatur über diesen Säbeltyp. Bedanke mich jetzt schon für die netten Antworten. Euer Neuling Burry39 Klingenlänge 720 mm - Klingenbreite 35 mm - ...