Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 375.

Freitag, 13. Februar 2015, 16:15

Forenbeitrag von: »AndyBl«

Bajonett FAR

Sehrwahrscheinlich wurde das Innen durchmesser erweitert. Sollte unter 14mm sein fuer M91 Carcano gewehr.

Mittwoch, 11. Februar 2015, 09:47

Forenbeitrag von: »AndyBl«

Bajonett FAR

Laut dem hohem laufring wuerde ich sagen es ist ein italienischer ersatz bajonett fuer Mannlicher Carcano M1891 gewehr, innen durchmesser sollte um 13,3mm sein. Diese sind nicht so ueblich zu finden, guter Fang. MA in oval koennte fuer Milano Arsenal sein, FAR fuer Fabrica Armi R?? unbekannt.alles gute.Andy

Donnerstag, 29. Januar 2015, 09:01

Forenbeitrag von: »AndyBl«

Unbekannte Scheide

Hallo Sammlerfreunde, ein Bekannter hat diese scheide bekommen, ich bin ein Laie in diesem Bereich, vielleicht kann jemand helfen. Koennte von Faschinnenmesser sein oder einem Hauer?.danke fuer jede Hilfe, alles gute,Andy

Montag, 5. Januar 2015, 19:20

Forenbeitrag von: »AndyBl«

[Bestimmung] zweier für mich unbekannte Säbel.

Erste saebel koennte OU M1861 ausgeh variante sein oder was anderes, ist nich gut sichtbar an den Bildern, zweite sehr wahrscheinlich OU M1869 kavalerie saebel fuer mannschaften, gestempelt in 1900? abgenommen, einheit von 6.Landwehr Ulanen Regiment, waffen nr..a.g.Andy

Sonntag, 28. Dezember 2014, 15:26

Forenbeitrag von: »AndyBl«

Pioniersäbel M1915/Stutzenbajonett

S koennte fuer Schwer sein also ein Schweres Festungs Artillerie Regiment oder Battalion nr.2, wenn da klar R ist dann nur Regiment, und stimmt was Zlatko geschrieben hat, ab 1914 kriegten die schwere kannonen und haubitzen dazu.

Freitag, 26. Dezember 2014, 10:29

Forenbeitrag von: »AndyBl«

M 1904

Hallo koente sich um 1.Oest.Republik stempel handeln, Selbstandisches Artilerie Regiment Kaiser Maximilian I., oder Schweres Artilerie Regiment handeln.alles gute,Andy

Sonntag, 30. November 2014, 14:49

Forenbeitrag von: »AndyBl«

unberührt, nummergleich M 1869

Ja danke, hast recht es ist von 12DR aus Olomouc, und das liegt in Morava (Maehren) also das kann das S loewe stempel erklaeren.alles gute,Andy

Samstag, 29. November 2014, 18:22

Forenbeitrag von: »AndyBl«

unberührt, nummergleich M 1869

Josef wollte Dich fragen, das einheit stempel an deinem M1869 saebel mit S loewe 6 ist nur 5E.99, oder an anderen Seite ist etwas zu sehen? danke. Laslzo wollte fragen ob die stempelung als nummerngleich von scheide und saebel ist, weil die Bilder von scheide sind schwer zu entziffern.Danke.

Samstag, 29. November 2014, 09:28

Forenbeitrag von: »AndyBl«

unberührt, nummergleich M 1869

Es wurde als aushilfe waffe benutzt, das M1904 wurde beforzugt in dem sinne als Kavalerie Saebel der CSR, oder die M1861 wurden nach 1924 mit neuem Korben ausgestattet und als Privatwaffe abgeandert.

Freitag, 28. November 2014, 18:41

Forenbeitrag von: »AndyBl«

unberührt, nummergleich M 1869

Beim HDB koennte sich um tschechoslowakische einheit stempelung handeln, beim HDP schwer zu sagen. Das S loewe 6 ist eine CS division stempelung das gehoert zu dem Brno also suedmaehrischen teil der CSR.

Samstag, 20. September 2014, 17:39

Forenbeitrag von: »AndyBl«

Three Interesting M95 Mannlicher bayonet.

hello Thanks for the link, nice to see the area could be saved and maybe it would be repaired, my grand pa was there in 1914 early 1915, i believe the reworking of bayonets with the sights were done late 1914 and 1915, not only on bulgarian captured carbines, but majority of cavalry carbines were reworked with bayonet mount. I believe too since 1916 the units were not frequently stamped, in reality this stamps is only unit without the number in regiment.

Samstag, 20. September 2014, 08:52

Forenbeitrag von: »AndyBl«

Three Interesting M95 Mannlicher bayonet.

All pieces are very nice, for me interesting is the 11HR marked piece as my grand father served there in 1914-18, the bayonet itself was probably serialed with a bulgarian contract carbine that was captured and converted to Stutzen/carbine in 1914. So the pyramidal sight was added in Arsenal(Heino Hintermeier book). On the piece is probably a dress frog.best regards,Andy

Montag, 1. September 2014, 09:12

Forenbeitrag von: »AndyBl«

K.u.K. Messerbajonett M1895 mit Herstellermarke "A"

Danke Guido, wenn wir annehmen das gleiche muster M1895 UFFz fuer Stutzen, form der Parierstange, serielle nummer und A im kreis wenn auch an anderen Seite wie ueblich, ich wuerde es als Budapest fertigung bezeichnen.Welche stempelung ist am scheide, und keine stempelung am knauf?, kannst Du Ihm bitte fragen? danke vielmals fuer Deine Hilfe.Alles gute,Andy

Sonntag, 31. August 2014, 13:42

Forenbeitrag von: »AndyBl«

K.u.K. Messerbajonett M1895 mit Herstellermarke "A"

Ja das waere interessant, weiteres Stueck zu sehen, danke Guido,alles gute.A.

Dienstag, 19. August 2014, 16:23

Forenbeitrag von: »AndyBl«

Österreich export Bajonette mit IIQ/IQ Stempelung

Hallo Arpad, wenn Du guckst an den zweiten stempel, es ist sehrwahrscheinlich nur ein IIQ aber mit schlecht gestempeltem II, glaube das nur dieses Stempel existiert. Es kann sein es sind auch Buchstaben I - i und Q ist nicht qualitaet.alles gute,Andy

Dienstag, 19. August 2014, 09:06

Forenbeitrag von: »AndyBl«

Fragen zu V.C. Schilling Suhl Seitengewehr

Ja normales S98/05nA es lohnt sich so was nicht zu faelschen, leider wie gesprochen beschliffen. 1917 ist ein normales jahr das noch bei Schilling abgenommen wurde.

Samstag, 9. August 2014, 18:41

Forenbeitrag von: »AndyBl«

Mir unbekanntes Bajonett

Ich meinte nur eine Aehnlichkeit mit S98/05 klingen form, es ist zu kurz, das handgriff ist bestimmt mit M1895 oder M1890 inpiriert, deshalb vielleicht auch das 15mm MRD, aber ich wuerde sagen es passt nicht auf M1895 gewehr, die nieten der griffschallen sind nicht in einer reihe, die schallen sind buche, und schlecht gearbeitet glaube ich, kann sein eine chinesiche kopie wurde geaeltert, sieht nicht gut, besonders nicht das RLB 5797 stempelung.

Samstag, 9. August 2014, 18:35

Forenbeitrag von: »AndyBl«

Petschaft/Siegel/Initialen????

Auf erste Schaetzung PF aber da kann noch eine weitere Buchstabe sein.

Freitag, 8. August 2014, 20:10

Forenbeitrag von: »AndyBl«

Mir unbekanntes Bajonett

Sollte man am gewehr proofen, ist aber recht hohe nummer dabei, also hat es waere kein Sinn eine probe Stuecke mit so hohem nummer zu versehen, es sieht nach reproduktion, vielleicht mit S98/05 designierter klinge, knauf sieht nach M90, und das laufring ist zu duenn, was ist MRD?

Samstag, 2. August 2014, 13:43

Forenbeitrag von: »AndyBl«

1869 Offizier,Doppeladler "Treu bis in den Tod" "18.August 1893" Klinge Grasser W.n 93

Sehr schoenes Stueck, laut 5 sterne Krone, koennte es ein Baron oder adeliges sein, das Monogram koennte auch fuer abdruck in Wachs dienen, kann sein es ist spiegelartig da eingraviert.alles gute,Andy