Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 30.

Mittwoch, 4. August 2010, 20:22

Forenbeitrag von: »Alteuropäer«

Stahlrohrlanze M 1893 zerlegbar?

Hallo! Die Lanze ist normalerweise nicht zerlegbar. Sie ist tatsächlich so unhandlich, wie sie scheint. Ich habe mal gelesen, daß ein zusammenschiebbares Model vorgeschlagen wurde, aber nicht eingeführt. Gruß Thomas

Donnerstag, 31. Mai 2007, 18:14

Forenbeitrag von: »Alteuropäer«

Bayerisches Armeemuseum Ingolstadt

Hallo! Ich wollte euch auf mein persönliches Lieblingsmuseum hinweisen, das Bayerische Armeemuseum. Es ist zwar kein spezifisch blankwaffenorientiertes Museum, aber immer eine Reise wert. Das Museum hat zwei Standorte. Der eine umfasst den Zeitraum: Mittelalter bis ca. 1871. Der andere ist ausschließlich dem ersten Weltkrieg gewidmet. Es ist ein großer Querschnitt durch die Militaria dieser Zeit gezogen. Uniformen, Feuerwaffen, Blankwaffen, Artillerie, Alltagsgegenstände,... Es ist sehr liebevol...

Donnerstag, 31. Mai 2007, 17:57

Forenbeitrag von: »Alteuropäer«

Spyware bei ebay?

Hallo! Wie kann ich prüfen, ob ein Gebot zurückgezogen wurde? Erscheint das dann in der Bieterliste, oder wie? Viele Grüsse Thomas

Mittwoch, 30. Mai 2007, 21:08

Forenbeitrag von: »Alteuropäer«

Spyware bei ebay?

Hallo lieber Sammerkollegen! Mal eine allgemeine -vielleicht sogar naive- Frage von mir. Gelegentlich bin ich gezwungen bei Auktionen bei ebay bereits einige Stunden vor dem Auktionsende mein Höchstgebot einzugeben. Nun fällt mir in letzter Zeit auf, dass ich die Auktion zwar gewinne, der Endpreis aber exakt meinem Höchstgebot entspricht. Gut das kann mal vorkommen, aber die Häufung macht mich stutzig. Der Preis liegt auch nicht ungefähr bei meinem Höchstgebot sondern EXAKT. Hier drängt sich mir...

Freitag, 20. April 2007, 18:59

Forenbeitrag von: »Alteuropäer«

Blankwaffen in der Weimarer Republik

Hallo nochmal! Ich wollte meine Bemerkung von weiter oben noch es untermauern. Ich zitiere aus Adolf Schlichts und Juergen Kraus Buch von 2005 „Die deutsche Reichswehr" Offizierssäbel "Ein einheitlicher Offizierssäbel wurde mit Vfg. vom 17.2.1922 eingeführt. Seine Form mit gebogenem Griffbügel entsprach dem Mannschaftssäbel, war jedoch wesentlich schlanker gearbeitet. Das Gefäß bestand aus vergoldetem Messing, und der schwarze Kunststoffgriff war mit Stahl- oder Messingdrähten durchzogen. Die Sc...

Freitag, 20. April 2007, 18:38

Forenbeitrag von: »Alteuropäer«

2 Jahre www.blankwaffen-forum.de

MERCI - Dass es Dich gibt!!! Auch von mir herzlichen Glückwunsch und Dank sei den Betreibern!! Viele Grüsse Thomas

Mittwoch, 18. April 2007, 20:05

Forenbeitrag von: »Alteuropäer«

Blankwaffen in der Weimarer Republik

Hallo fritz1888! Nochmal zu deinem schönen Einheitssäbel. Bist du der Ansicht, dass es sich hierbei um einen Offizierssäbel handelt? Ich spiele dabei auf die Drahtwicklung am Griff und den beweglichen Tragering am Scheidenband an. Weißt du wie lange solche Kammerstücke produziert wurden? Darf ich fragen wie viel du hierfür bezahlt hast? Mir wurde nämlich ein ähnlicher angeboten, allerdings in nicht ganz so guter Erhaltung und hätte gern einen Vergleich. (gerne auch per PN) Vielen Dank! Thomas

Freitag, 30. März 2007, 19:40

Forenbeitrag von: »Alteuropäer«

Blankwaffen in der Weimarer Republik

Hallo, fritz1888! Super Säbel! Mich würden auch Detailfotos von den Anahmestempeln interessieren! Bei dieser Gelegenheit mal eine Frage an alle: Man findet häufiger Waffen der ehem. kaiserlichen Armee mit der Stempelung "1920" (siehe oben den Artilleriesäbel). Natürlich ist das das Gründungsjahr der Reichswehr. Aber es wundert mich das es keine fortlaufenden Zahlen gibt, oder hab ich die nur nicht wahrgenommen? War der Bedarf 1920 dann schon gedeckt und wurde neu produziert? Weiß jemand was dazu...

Sonntag, 18. Februar 2007, 20:42

Forenbeitrag von: »Alteuropäer«

Stempel auf Notbajonett

Vielen Dank an alle!

Sonntag, 18. Februar 2007, 16:22

Forenbeitrag von: »Alteuropäer«

Stempel auf Notbajonett

Hallo, Thomas. Bezügl. der Abkürzung beziehe ich mich auf die Aufstellung von Rüdiger W.A. Franz. Bezügl. des "B" muss ich zugeben, daß es auch eine "3" sein könnte, aber würde das Sinn machen?? Die Bezeichnungen Aushilfs-, Ersatz-, Notbajonett habe ich bislang synonym verwand. Gibt es eine offizielle Bezeichnung für diese Bajos bzw. echte Unterschiede? Wäre hier wircklich an weiterführenden Informationen interessiert. Vielen Dank Thomas

Sonntag, 18. Februar 2007, 15:55

Forenbeitrag von: »Alteuropäer«

Stempel auf Notbajonett

Hallo! Habe kürzlich ein Notbajonett aus dem ersten Weltkrieg erwerben können. Auf der Parierstange findet sich der Stempel: E B L J R 72 Könnte "Ersatz-Bataillon, Landwehr Infanterieregiment" heissen, allerdings wären dann das "J" zuviel. Hat jemand noch eine andere Idee? Vielen Dank. Thomas

Sonntag, 7. Januar 2007, 14:33

Forenbeitrag von: »Alteuropäer«

Welche Kamera für Makro-Aufnahmen

Hallo! Habe zwar nicht so den Vergleich, bin aber mit meiner Canon Ixus 700 immernoch sehr zufrieden. Die Ixus hat einen manuellen Modus, der ein sehr nahe Aufnahmen erlaubt. Ein groben Beispie angehängt, das die Camera sicher noch nicht ausreizt.

Samstag, 4. November 2006, 10:18

Forenbeitrag von: »Alteuropäer«

Gerade aus Kassel wiedergekommen...

Hallo Mario! Ich gebe dir z.T. Recht. Als WK1-Sammler achte ich natürlich nur auf die Sachen aus dem WK1. Andererseits ist es noch nicht lange her, daß ich ich- wörtlich- aus Bergen von Brotbeuteln, Koppel und Feldflaschen auswählen konnte. Diese Auswahl gibt es nicht mehr. Klar, ist es nur ein einfaches Beispiel aber eben symptomatisch. Viele Grüße Thomas

Freitag, 3. November 2006, 20:07

Forenbeitrag von: »Alteuropäer«

Gerade aus Kassel wiedergekommen...

Hallo allseits! War heute in Kassel und nicht vergebens. Konnte einen ,wie ich finde, schönen Kürassierhelm von 1915 und ein deutsches Notbajonett, hergestellt aus einem französischen Berthier, erwerben. (zum Vergleich habe ich mal beide fotographiert) Insgesamt finde ich nimmt die Auswahl an Militaria auf den großen Börsen jedes Jahr ab. Hinzu kommen dafür Stände, die ausschließlich Kopien anbieten. Naja solange man noch was findet! Allen die noch hingehen wünsche ich viel Erfolg und lasst sehe...

Montag, 16. Oktober 2006, 17:42

Forenbeitrag von: »Alteuropäer«

Bajonettsammlung ! Wer kann helfen ?

Hallo! Ich denke das S98 bringt etwas mehr als 70Euro, auch wenn es wohl ein Eigentumstück ist. Das 98/05 ist übrigens auch sehr nett. Das amerikanische Bajonett ist momentan bei egun drin, da kann man sich ja etwas orientieren. Viele Grüsse Thomas

Dienstag, 10. Oktober 2006, 18:08

Forenbeitrag von: »Alteuropäer«

Pickelhaube Dragoner m/1886

Hallo! Das größte Modell in meiner Sammmlung hat eine Höhe von ca. 23cm mit aufliegenden Schirmen. Viele Grüße und Glückkwunsch zum Erwerb! Thomas

Samstag, 7. Oktober 2006, 13:02

Forenbeitrag von: »Alteuropäer«

Waffenbörse Kassel

Jawohl! Bin dieses Jahr zum ersten Mal in Kassel. Bislang war ich immer in Stuttgart, aber Kassel soll ja noch besser sein. Bin schon sehr gespannt! Viele Grüsse Thomas

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 17:21

Forenbeitrag von: »Alteuropäer«

Portepee stimmig?

Danke, Schwertfeger! So ein Bild läßt keine Fragen offen viele Grüsse Thomas

Dienstag, 3. Oktober 2006, 21:59

Forenbeitrag von: »Alteuropäer«

Portepee stimmig?

Hallo zusammen! Zunächst mal vielen Dank für die Hilfe. Natürlich hatte ich mir die bisherigen Beiträge schon durchgelesen. Auch auf die Gefahr zu Nerven: Worauf ich hinauswollte war ja, daß es sich um ein badisches Regiment handelt und ob das Portepee dann mit dem preußischen identisch ist. D.h. wenn ich Schwertfeger richtig verstanden habe müsste der mittlere Faden dann rot sein. (Ich finde das war aus den vorigen Beiträgen nicht zwanglos zu folgern ) Noch einen schönen Abend allseits. Thomas

Dienstag, 3. Oktober 2006, 13:33

Forenbeitrag von: »Alteuropäer«

Portepee stimmig?

Hallo! Danke für die Hilfe. Weitere Bilder spare ich mir dann. Habt ihr zufällig ein Bild wie es richtig gehört oder einen entsprechenden Link? Viele Grüsse Thomas