Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 21:08

Interesse?

Hier mal ein Vergleichsbild!
Ich hoffe ich habe Euer Interesse geweckt?

Jens

2

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 22:48

RE: Interesse?

Na gut,

wenn keiner mehr Bilder dieses doch recht ungewöhnlichen Briquets sehen will ;(

3

Donnerstag, 1. November 2007, 10:20

na jut. Zeig schon was Du da hast :)
Tu ne cede malis, sed contra audentior ito!

4

Donnerstag, 1. November 2007, 14:56

RE: Interesse?

Zitat

Original von behri
Na gut,

wenn keiner mehr Bilder dieses doch recht ungewöhnlichen Briquets sehen will ;(



Aber Hallo,

klar wollen wir Bilder sowie die Maße sehen!
Sammlergrüße
Anfänger

5

Donnerstag, 1. November 2007, 17:34

RE: Interesse?

Na dann mal ein paar Infos:

Bei dem Briquet handelt es sich um ein spanisches Modell. Aller Wahrscheinlichkeit nach um 1805. Zu dieser Zeit noch mit Frankreich verbündet und daher wohl ein importiertes Gefäß des franz. AN IX. Die mächtige Klinge mit Viva Espana und dem spanischen Wappen.
Die Maße: Gesamt 86 cm, der Griff 13,5 cm und die Klinge 4,3x 70 cm.
Das Ganze mit der originalen Scheide.
So noch nicht gesehen aber original vernietet und definitiv nicht gebastelt.

So nun bitte die Wertungen meine Herren :P

PS: Kann mir jemand bei der Marke am Griff helfen? Zu sehen ist hier ein R unter einer Krone.

6

Donnerstag, 1. November 2007, 18:07

and I say...: SABLE "Md. 1818" PARA INFANTERÍA, HACIA 1825.
Tu ne cede malis, sed contra audentior ito!

7

Donnerstag, 1. November 2007, 18:42

Danke für die Bilder, es ein wirklich schönes Stück.

.
Sammlergrüße
Anfänger

8

Donnerstag, 1. November 2007, 19:43

Zitat

Original von le Hussard
and I say...: SABLE "Md. 1818" PARA INFANTERÍA, HACIA 1825.


Erst mal danke für die schnelle Zuordnung.
So gut wie du die Zuordnung triffst, vermute ich mal du hast einen Literaturnachweis über den Säbel.
Ist es möglich davon einen Scan zu bekommen, wenn möglich als PN?

Dank im Voraus.

Gruß Jens

9

Donnerstag, 1. November 2007, 19:56

es geht sogar besser und einfacher, hier http://www.catalogacionarmas.com/articulos.asp steht alles was Du brauchst, nur suchen muss Du selber (Tip von mir: #25 :) ).
Tu ne cede malis, sed contra audentior ito!

10

Donnerstag, 1. November 2007, 22:04

Tut mir leid,

die von dir vorgenommene Bestimmung ist nicht richtig. Zwar stimmt die Länge aber das Gefäß ist hier vom AN XI und nicht wie bei mir AN IX. Auch die doch recht gewaltige Klingenbreite von über 4 cm stimmt nicht überein. Ich denke mal, dass das auf dn Bildern auch nicht richtig zu erkennen war.

Aber danke noch mal für den Link. Dort habe ich diesen Säbel gefunden,wo zumindest das Gefäß identisch ist.

SABLE DE INFANTERÍA CON GUARNICIÓN IGUAL A LA DEL MODELO FRANCÉS “AÑO
IX” (1800-01), CARENTE DE LOS PUNZONES QUE LA INDIQUEN PRODUCIDA EN
FRANCIA.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »behri« (1. November 2007, 22:06)


11

Freitag, 2. November 2007, 09:08

Tja, auch ich kann daneben liegen :) Ich hatte gestern nicht viel Zeit und mein Spanisch ist eingeröstet. Aber wenn Du dein Säbel gefunden hast, kann ich mich doch zurück legen und
Sagen „Und noch einem geholfen wurde, gut gemacht“ :)
Tu ne cede malis, sed contra audentior ito!

12

Samstag, 26. Januar 2008, 21:28

So, nach einigen Anlaufschwierigkeiten habe ich schon vor ein paar Tagen aus Spanien eine Antwort erhalten. Diese möchte ich nicht vorenthalten, da wie ich glaube, ich hier doch mal ein kleines Schätzchen ausgegraben habe.


"Stimado Herr, Jens Sinemus, Dieser Säbel, ist wie ich finde, sehr interessant, obwohl die Klinge, wie ich glaube, aus der Zeit der Regierung von Carlos III (1759-88) und der Griff aus der von Fernendo VII (1813-33) ist. Das Blatt würde ich sagen, dass es in Solingen für Spanien hergestellt hat. Mit der Devise Lebendiges Spanien. Dies ist das erste mal das ich diese Art von Säbel sehe, aber mit seinem caracteristicas und decoracion ich habe mehrere erworben in Spanien (um Artikel 1 zu sehen, Pag. 3, zentrales Foto, die drei Säbel hat Klingen von diesem Typ) Mit einem Griff, wie ihr Säbel, habe ich leider nur eine Kopie (um Artikel 24 zu sehen, Pag. 4, letztes
Foto) obwohl, ohne den gekrönten Stempel. Es ist das erste Mal, das ich diesen Stempel in einem Griff des Säbeltyps sehe. Dieser Stempel weißt tatsächlich auf die Guardia ,also Fußtruppen hin.. Dieser doch verschiedenen Stempel deutet auf eine Besonderheit. Tatsächlich haben auch Ausländer bei den Truppen des königlichen Haushalts gedient, Diese unterschieden sich dann in der Stempelung der Waffen nur durch das GRP von den Truppen des königlichem Haushalt,
Ich gebe ihn arbeitet, zu übersetzen, aber der Säbel wie ich glaube, verdient diese Arbeit.
Empfangen Sie einen liebevollen Gruß, Juan L. Calvó"

So, dann bleibt mir nur noch mal das Dankeschön auf den Hinweis zu der spanischen Seite

Bis dahin
Gruß Jens

13

Samstag, 26. Januar 2008, 21:47

Hallo Jens,

da kann man nur zu diesen interessanten Stück gratulieren.

Also, wirklich Klasse.

MfG
Anfaenger
Sammlergrüße
Anfänger

14

Samstag, 26. Januar 2008, 21:55

Hallo behri,

tolles Teil und danke, dass Du auch dir die Mühe gemacht hast uns das Ergebnis deiner Recherche mitzuteilen.

MfG
Nico
Suche Blankwaffen sowie alles über das 12. Thüringer Husaren-Regiment.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »THR12« (26. Januar 2008, 21:58)