Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 9. Februar 2006, 05:31

Bamberger ?

Hallo Sammlerfreunde,
auch ich bin natürlich nicht nur wegen der Leberkässemmel nach Reichertshofen. Habe dort ein Teil entdeckt, das mein Interesse weckte. Eine Klinge von ca 1720(ß) mit einem Griff ähnlich dem franz Grenadier von 1767 (?) und ist alt zusammen gefügt. Die Klinge elipsenförmiger Querschnitt, weiter zur Spitze 6-eckig. Auf der Klinge ein mir nicht bekanntes Wappen mit dem "Fränkischen Rechen". Nun zu Hause begann die Suche nach dem Wappen. Fränkischer Kreis, Würzburger - oder Bamberger Fürstbischoff ( wegen dem Kreuz auf dem Fürstenhut ). Unter http://www.geocities.com/wappenrolle/index.html
habe ich ein ähnliches Wappen gefunden. Aber die Suche geht weiter.
Das Stück erinnert - ganz entfernt - an den Preuss Art-Palasch, der ja auch aus einer gekürzten Pallaschklinge entstanden ist.
Und hier ein paar Bilder.
Gruß Rothbarsch

2

Mittwoch, 15. Februar 2006, 16:56

Hallo Gerhard,

tolle Klinge!

Das Gefäß würde ich als das typisch bayrische oder französische bezeichnen, aber dass da eine alte (vielleicht Pallasch-) Klinge eingefügt wurde ist ja nicht unrealistisch.

Bei dem Wappen muß ich leider auch passen. Vielleicht kannst Du doch einfach mal bei irgendwelchen bischöflichen Stellen nachsehen (die haen vielleicht auch eine Website)? Anderfalls vielleicht findet man ja auch mal einen netten Kontakt dort, der einem so weiterhilft.

Viel Erfolg und herzlichen Glückwunsch nochmal!

Frank
Non soli cedit!

3

Donnerstag, 11. Juni 2009, 16:57

RE: Bamberger ?

Zitat

Original von Rothbarsch
Hallo Sammlerfreunde,
auch ich bin natürlich nicht nur wegen der Leberkässemmel nach Reichertshofen. Habe dort ein Teil entdeckt, das mein Interesse weckte. Eine Klinge von ca 1720(ß) mit einem Griff ähnlich dem franz Grenadier von 1767 (?) und ist alt zusammen gefügt. Die Klinge elipsenförmiger Querschnitt, weiter zur Spitze 6-eckig. Auf der Klinge ein mir nicht bekanntes Wappen mit dem "Fränkischen Rechen". Nun zu Hause begann die Suche nach dem Wappen. Fränkischer Kreis, Würzburger - oder Bamberger Fürstbischoff ( wegen dem Kreuz auf dem Fürstenhut ). Unter http://www.geocities.com/wappenrolle/index.html
habe ich ein ähnliches Wappen gefunden. Aber die Suche geht weiter.
Das Stück erinnert - ganz entfernt - an den Preuss Art-Palasch, der ja auch aus einer gekürzten Pallaschklinge entstanden ist.
Und hier ein paar Bilder.
Gruß Rothbarsch
,intressant ,das Wappen ist von Frans Ludwig von Erthal Fürstbischof von Wurzburg und Bamberg,regierungszeit 1759 bis 1795 und das Wappen is genau gleich wie der Pallasch die ich heute eingestelt haben fur informationen sie FORUM Grusse Jozef
Jozef

4

Donnerstag, 11. Juni 2009, 17:07

RE: Bamberger ?

Zitat

Original von jozef

Zitat

Original von Rothbarsch
Hallo Sammlerfreunde,
auch ich bin natürlich nicht nur wegen der Leberkässemmel nach Reichertshofen. Habe dort ein Teil entdeckt, das mein Interesse weckte. Eine Klinge von ca 1720(ß) mit einem Griff ähnlich dem franz Grenadier von 1767 (?) und ist alt zusammen gefügt. Die Klinge elipsenförmiger Querschnitt, weiter zur Spitze 6-eckig. Auf der Klinge ein mir nicht bekanntes Wappen mit dem "Fränkischen Rechen". Nun zu Hause begann die Suche nach dem Wappen. Fränkischer Kreis, Würzburger - oder Bamberger Fürstbischoff ( wegen dem Kreuz auf dem Fürstenhut ). Unter http://www.geocities.com/wappenrolle/index.html
habe ich ein ähnliches Wappen gefunden. Aber die Suche geht weiter.
Das Stück erinnert - ganz entfernt - an den Preuss Art-Palasch, der ja auch aus einer gekürzten Pallaschklinge entstanden ist.
Und hier ein paar Bilder.
Gruß Rothbarsch
,intressant ,das Wappen ist von Frans Ludwig von Erthal Fürstbischof von Wurzburg und Bamberg,regierungszeit 1759 bis 1795 und das Wappen is genau gleich wie der Pallasch die ich heute eingestelt haben fur informationen sie FORUM Grusse Jozef
ps Meine Klinge mest ca 87 centimeter ,totaler lenge 105 centimeter in die scheide
Jozef