Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 25. Juni 2011, 13:27

Ungarischer Säbel (?)

Hallo, wir haben einen möglicherweise ungarischen Säbel in Budapest im Antikhandel erstanden. Leider konnte man uns dort keine weitere Auskunft über die Herkunft des Säbels geben. Auf der Klinge ist "vavro" (?) zu lesen und es sind beidseitig Verzierungen zu erkennen. Es sind keine Zahlen o.ä. zu finden. Kann uns jemand weiterhelfen? Danke! coko

2

Samstag, 25. Juni 2011, 14:17

RE: Ungarischer Säbel (?)

Hallo coko!!!

Das ist leider indischer Nachbau !!!
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

3

Samstag, 25. Juni 2011, 19:06

Hallo Coko,

Chombe hat bereits alles zu diesem Stück gesagt.

Ich hoffe Du hast nicht zu viel für diesen indischen Nachbau eines britischen Offizierssäbels bezahlt - mehr als 25 Euro ist er nicht wert.

Grüße aus Wien,

Michael
"Für Ehre und Pflicht bis Herz und Klinge bricht"

Bin auf der Suche nach gut erhaltenen, österreichischen Mannschaftssäbeln, besonders den Modellen M1850 und M1858.

4

Sonntag, 26. Juni 2011, 09:45

RE: Ungarischer Säbel (?)

Hallocoko, Zlatko, Michael und alle!
Leider, diese ist wirklich ein billig, suvenier Säbel aus Indien und ein swindler Händler.
Dies ist sehr bedauerlich, dass solche Händler sind. Glücklicherweise nicht alle Händler sind solches.
Es ist ein Pech.
Bitte, sehe meine Hom Page! Dort möglich nur original finden, und diese ist auch in Budapest!
www.antikapro.hu/armadia.
Viele Grüsse Laszlo
"Vitam et sanquinem!"