Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 6. März 2012, 14:02

Unbekannter Löwenkopfdegen Eickhorn. Wer kann helfen?

Hallo liebe Sammelfreunde.
Ich bin schon seit Jahren Sammler von Blankwaffen, hauptsächlich Säbel. Aber vor einigen Tagen habe ich einen Löwenkopfdegen der Fa. Eickhorn erstanden, den ich nicht einordnen kann. Auf der teilweise vergoldeten Klinge sind die Worte "Konungen" und "Fäderneslandes" zu lesen. Ist wegen der zwei Hohlbahnen und dem Altdeutsch aber schwer zu lesen. Hersteller ist Eickhorn, Solingen. Auf dem Griffbügel ist ein Wappen mit 3 Kronen aufgesetzt, lässt auf Schweden schliesen.
Wer hat Informationen zu diesem Degen?
Viele Grüße, Dietmar

2

Dienstag, 6. März 2012, 17:57

Hallo, bin zwar hier nicht der Profi, aber die drei Kroner erinnern mich an Schweden. Bei dieterheich ist doch ein Säbel der Schwedenmarine mit den Kronen zu sehen. Mit freundlichen grüßen königsberg

3

Donnerstag, 8. März 2012, 05:16

Dankeschön für den Tipp. Ich habe mich auch schon an das Klingenmuseum Solingen gewendet. Dort konnte man mir auch nur sagen das der Degen einmal für Schweden hergestellt worden ist. Genaueres konnten die mir aber leider auch nicht sagen.
Gruß Dietmar

4

Freitag, 9. März 2012, 13:18

Es handelt sich um den Infanterie-Offizier-Degen M 1899, den es als lange und kurze Ausführung gab.

Gruss
blankhans

5

Freitag, 9. März 2012, 16:30

Hallo Blankhans.
Danke für die klasse Info. Werde gleich mal im Internet versuchen an weitere Informationen zu kommen.
Gruss
Dietmar

6

Freitag, 9. März 2012, 21:14

Nochmal hallo Blankhans.
Sorry. Aber wenn ich den M1899 suche, finde ich nur den Schweizer Offizier Degen. Mein Degen jedoch war für Schweden gefertigt und hat einen Löwenkopf-Griff.

7

Samstag, 10. März 2012, 10:31

Dann wirst Du wohl unter anderen Stichwörtern suchen müssen.

Gruss
blankhans