Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 15. März 2008, 21:19

Franz. Artillerie-Faschinenmesser M 1816

Messing-Kreuzgefäss. Geschuppte Griffhülse dreifach vernietet. Auf Parierstange verschiedene Buchstaben, Zahlen und Abnahmemarken eingeschlagen. Zweischneidige Klinge im oberen Drittel leicht eingezogen mit Doppelhohlkehlung und daran anschliesender einfachen Kehlung. Am Klingenkopf Abnahmemarken und Ätzung der Manufaktur Klingenthal aussen und innen. Geschwärzte Lederscheide mit Messinbeschlägen.

Gesamtlänge....................655 mm
Messerlänge....................645 mm
Klingenlänge....................485 mm
Klingenbreite (max.)...........45 mm

Gruss
blankhans

2

Montag, 25. Januar 2010, 15:40

RE: Franz. Artillerie-Faschinenmesser M 1816

Schlechter erhaltenes Faschinenmesser mit ergänzter Scheide vom Modell 1832. Am Klingenkopf aussen eingeätzt in Schreibschrift "Manuf´re R´ale de Klingenthal" und Zahl "16" darüber gestempelt. Ätzung auf der Innenseite nur noch teilweise zu erkennen "A´out 1831 S........".

Gesamtlänge..................655 mm
Messerlänge...................620 mm
Klingenlänge...................475 mm
Klingenbreite (max.)..........43 mm

Gruss
blankhans

3

Sonntag, 26. Mai 2013, 14:17

RE: Franz. Artillerie-Faschinenmesser M 1816

Auf Parierstange innen eingeschlagene Zahl "274" und durchgestrichen "200". Auf der Unterseite zwei Abnahmemarken und Zahl "68". Am Klingenkopf aussen drei Abnahmemarken. Die ehemals vorhandene, beidseitige Ätzung ist fast vollständig abgerieben. Scheide vom Modell 1831.

Gesamtlänge.....................660 mm
Messerlänge......................635 mm
Klingenlänge......................475 mm
Klingenbreite (max.)..............45 mm

Gruss
blankhans