Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 10. Januar 2014, 17:39

Kurhess. Artillerie-Off.-Säbel mit Reitring, um 1880

Messing-Bügelgefäss im Innenwinkel verstärkt. Knauf mit Ringöse und beweglichem Messing-Ring. Holzgriffhülse mit Fischhautüberzug und drei Lagen verdrillter Silberdrahtwicklung. Steckrückenklinge mit Schör aus Damast-Stahl. Auf 270 mm geätzt und vergoldet. Brünierte Stahlblechscheide.

Gesamtlänge..................880 mm
Säbellänge.....................855 mm
Klingenlänge...................725 mm
Klingenbreite (max.)..........20 mm

Gruss
blankhans

2

Freitag, 10. Januar 2014, 17:48

Die Klingenätzungen zeigen unter anderem das Wappen von Rumänien für die Zeit von 1872 - 81 sowie die Träger-Initialen "MC" oder "CM". Die verschlungene Chiffre "FAR unter Krone" über der Zahl "11" steht für das erste Kurhessische Feld-Artillerie-Regiment Nr. 11. Die Händlersignatur auf dem vergoldeten Klingenrücken stammt von "F. NOE & SCHULZE, COBLENZ".

Gruss
blankhans