Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 17. Januar 2016, 20:11

Sächs. Kavallerie-Offizier-Interims-Säbel

Nach 1910. Vergoldetes Messing-Bügelgefäss mit sächs. Wappen unter Krone. Auf Parierstangen-Lappen aussen gekreuzte Säbel und Lanzen und darüber in Silber aufgelegte Initialen "FAR" (König Friedrich August III., 1904 - 18). Gekrümmte Steckrückenklinge mit Schör auf 100 mm geätzt mit dem sächs. Wappen innen und "FAR unter Krone" aussen. Darüber quer am Klingenkopf "EISENHAUER". Auf dem Rücken die eingeätzte Lieferanten-Anschrift "W. GÜNTHER. DRESDEN N." Geschwärzte Stahlblechscheide.

Gesamtlänge....................930 mm
Säbellänge.......................900 mm
Klingenlänge....................770 mm
Klingenbreite (max.)............23 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgende Bilder angehängt:
  • Z1.jpg
  • Z2.jpg

2

Samstag, 23. Januar 2016, 14:31

Vergoldetes Bügelgefäss mit flachem Löwenkopf-Knauf und Angelmutter. Die Steckrückenklinge mit Schör ist auf 125 mm geätzt und vergoldet. Innen mit dem sächs. Wappen und aussen mit der Herrscher-Chiffre "FAR unter Krone". Eingeschlagene "Ritterhelm-Marke" (Weyersberg, Kirschbaum & Co., Solingen 1883 - heute) auf Fehlschärfe aussen. Geschwärzte Stahlblech-Scheide.

Gesamtlänge.....................985 mm
Säbellänge........................945 mm
Klingenlänge......................805 mm
Klingenbreite (max.)..............23 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

3

Dienstag, 2. Februar 2016, 16:17

Auf Parierstangen-Lappen aussen gekreuzte Lanzen und Säbel. Darüber aufgelegt und von innen verstiftet die silbernen Initialen "FAR". Löwenkopf-Knauf mit roten Glasaugen. Steckrückenklinge auf 125 mm geätzt und vergoldet mit dem sächs. Wappen innen und den Königl. Insignien "FAR unter Krone" auf der Aussenseite. Darunter "EISENHAUER". Lieferanten-Anschrift auf dem Rücken von "MATTHIAS MÜLLER KÖNIGL. HOFLIEFERANT LEIPZIG". Geschschwärzte Stahlblech-Scheide.

Gesamtlänge.......................920 mm
Säbellänge..........................890 mm
Klingenlänge........................755 mm
Klingenbreite (max.)................23 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

4

Sonntag, 7. Februar 2016, 11:35

Bei diesem Stück sind unterschiedliche Chiffren zu finden. Auf dem Parierstangen-Lappen aussen in Silber aufgelegte Initialen "FAR" (König Friedrich August III., 1904 - 18). Die Klinge hingegen ist auf der Aussenseite geätzt "AR unter Krone" (König Albert, 1873 - 1902). Herstellermarke "W.K. & C. unter Königskopf und Ritterhelm" (Weyersberg, Kirschbaum & Co., Solingen ab 1883 - heute).

Gesamtlänge....................980 mm
Säbellänge.......................960 mm
Klingenlänge.....................815 mm
Klingenbreite (max.).............30 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg