Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 28. April 2016, 17:44

Preuß. Eigentums-Kavallerie-Säbel M 1852

Vernickeltes, starres Eisen-Bügelgefäss mit drei Aussen- und einem Innenbügel. Leder-fingerstrippe unter Griffring. Holzgriffhülse mit Fischhautüberzug und drei Lagen verdrillter Drahtwicklung. Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn auf 325 mm geätzt mit militärischen Trophäen, Blatt- und Rankenwerk. Geschwärzte Stahlblech-Scheide mit einem Ringband, starrem Tragering und Einhak-Öse innen.

Gesamtlänge...................935 mm
Säbellänge......................905 mm
Klingenlänge....................780 mm
Klingenbreite (max.)............25 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

2

Donnerstag, 28. April 2016, 21:19

Eigentumsstück für Offiziere mit Steckrückenklinge (eingeführt 1879). An der Stichblatt-Unterseite ist eine Signal-Pfeife angeschraubt. Die Griffhülse mit Fischhautüberzug ist mit drei Lagen von verdrilltem Silberdraht umwickelt. Die Steckrückenklinge mit Schör trägt auf der Aussenseite die eingeätzte Lieferanten-Adresse von "Mohr & Speyer Berlin" und innen die Qualitäts-Garantie "EISENHAUER". Die vernickelte Stahlblech-Scheide hat zwei stromlinienformige Ringbänder mit beweglichen Trageringen.

Gesamtlänge....................1.005 mm
Säbellänge.........................980 mm
Klingenlänge.......................840 mm
Klingenbreite (max.)...............22 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

3

Freitag, 3. Juni 2016, 22:19

Noch einer mit Pfeife. Silberdraht-Wicklung defekt. Auf Fehlschärfe innen eingeschlagene Hersteller-Marke "W.K.& C." unter Königskopf und Ritterhelm (Weyersberg, Kirschbaum & Co., Solingen ab 1883 - heute). Aussenseite gestempelt "WAARENHAUS - FÜR ARMEE & MARINE - BERLIN" (Als Militär-Ausrüster unter diesem Namen von 1914 - 45 tätig). Vernickelte Stahlblech-Scheide mit zwei Ringbändern.

Gesamtlänge.....................1.005 mm
Säbellänge..........................975 mm
Klingenlänge........................835 mm
Klingenbreite (max.)................28 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

4

Freitag, 3. Juni 2016, 22:38

Dieses Eigentumsstück besitzt eine Steckrücken-Klinge aus echtem Band-Damast. Das Muster ist noch sehr schön über die ganze Klingenlänge zu erkennen. Der Klingenkopf ist auf 85 mm vergoldet und durch Blattwerk verziert. Innerhalb von zwei geschwungenen Schriftbändern ist innen die Qualitätsbezeichnung "EISENHAUER" eingeätzt und aussen "ECHT DAMAST". Stahlblech-Scheide mit zwei stromlinienförmigen Ringbändern.

Gesamtlänge.....................945 mm
Säbellänge........................920 mm
Klingenlänge......................785 mm
Klingenbreite (max.)..............26 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

5

Mittwoch, 2. August 2017, 22:06

Vernickeltes Eisen-Bügelgefäss mit schwarz/weisser Leder-Fingerstrippe. Vernickelte Rückenklinge auf 380 mm sehr schön geätzt mit militärischen Trophäen, Adler, Fahnen und Blattwerk. Zusätzlich aussen beschriftet "Garde Train Bataillon" und innen "Mit Gott für Kaiser und Reich". Geschwärzte Stahlblech-Scheide mit starrem Tragering.

Gesamtlänge..................975 mm
Säbellänge.....................945 mm
Klingenlänge...................810 mm
Klingenbreite (max.)...........25 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg