Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 26. Dezember 2015, 10:17

Württemb. Kavallerie-Offizier-Säbel M 1859

Nach 1910. Vernickeltes Eisen-Bügelgefäss verziert mit durchbrochenem Blattwerk und dem Wappen von Württemberg unter Krone. Angeschraubte schwarz/rote Leder-Fingerstrippe. Vernickelte Steckrückenklinge mit Schör. Auf Klingenkopf aussen eingeschlagen "W.K. & C. unter Königskopf und Ritterhelm" (Weyersberg, Kirschbaum & Co., Solingen ab 1883 - heute). Innen der eingravierte Trägername "A. Künne". Original geschwärzte Stahlblechscheide mit einem Ringband und beweglichem Tragering.

Gesamtlänge....................980 mm
Säbellänge.......................950 mm
Klingenlänge.....................800 mm
Klingenbreite (max.).............24 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

2

Samstag, 26. Dezember 2015, 16:33

sehr schöner Säbel, Danke fürs zeigen.

Gruß Bernd

3

Sonntag, 27. Dezember 2015, 10:22

Dieser Säbel besitzt eine Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn. Die Fehlschärfe ist 40 mm lang. Daran anschliessend auf 310 mm geätzt mit Ranken und Blattwerk. Zusätzlich ist innen das Württemberger Wappen unter Krone zu erkennen. Gefäss und Scheide sind vernickelt.

Gesamtlänge......................1.005 mm
Säbellänge...........................980 mm
Klingenlänge.........................840 mm
Klingenbreite (max.).................25 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

4

Montag, 28. Dezember 2015, 10:35

Kammerstück datiert 1883. Fischhautüberzogene Griffhülse mit drei Lagen Silberdraht-Wicklung. Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn auf Fehlschärfe innen gestempelt "GEBR. WEYERSBERG SOLINGEN" (1787 - 1883). Auf Aussenseite eingeschlagen "M unter Krone" über Zahl "83". Geschwärzte Stahlblech-Scheide mit Abnahmemarke auf Schlepper innen.

Gesamtlänge.....................1.020 mm
Säbellänge..........................975 mm
Klingenlänge........................835 mm
Klingenbreite (max.)................29 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

5

Montag, 28. Dezember 2015, 11:07

Kammerstück , an Allen Teilen mit Abnahmen . gestempelt 20.U.1.2." - 20.Ulanen-Regiment "König Wilhelm I."- 2. württ.- 1. Escadron - Waffennr. 2, Garnison Ludwigsburg

Koml. mit angeschraubter Fingerschlaufe, Stoßleder und Portepee. Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn zum Stichblatt hin durch sogenannte "Kapsel" zusätzlich fixiert. Hersteller "Gebr. Weyersberg Solingen". Brünierte Stahlblechscheide.

so in allen Teilen unberührter Fundzustand :-)

Gesamtlänge............... ..1.030 mm
Säbellänge.........................990 mm
Klingenlänge......................840 mm
Klingenbreite (max.).............29 mm
»olgaulan« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.JPG
  • 2.JPG
  • 3.JPG
  • 4.JPG

6

Montag, 28. Dezember 2015, 11:11

Kammerstück , an allen Teilen mit Abnahmen . gestempelt "A. R. 13." = Feldartillerie-Regiment "König Karl" Nr.13 - 1. württ. Garnison Ulm.

Mit angeschraubter Fingerschlaufe. Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn zum Stichblatt hin durch sogenannte "Kapsel" zusätzlich fixiert. Hersteller "Gebr. Weyersberg Solingen". Blanke Stahlblechscheide.

Gesamtlänge............... ..1.030 mm
Säbellänge.........................990 mm
Klingenlänge......................840 mm
Klingenbreite (max.).............29 mm
»olgaulan« hat folgende Bilder angehängt:
  • 11.JPG
  • 12.JPG
  • 13.JPG
  • 14.JPG
  • 15.JPG

7

Donnerstag, 24. März 2016, 14:36

Kammerstück datiert 1911. Abnahmemarke "S unter Krone" auf allen Gefässteilen. Klinge auf Fehlschärfe innen gestempelt "ALEX. COPPEL SOLINGEN" (1821 - 1956). Auf Klingenrücken ""W unter Krone", Zahl "11" und Abnahmemarke. Brünierte Stahlblech-Scheide mit Abnahme auf Schlepper innen.

Gesamtlänge.....................1.030 mm
Säbellänge..........................990 mm
Klingenlänge........................840 mm
Klingenbreite (max.)................29 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

8

Montag, 17. April 2017, 18:39

Frühe Fertigung mit Steckrückenklinge und Kapsel. Auf Klingen-Fehlschärfe aussen eingeätztes Schriftband "EISENHAUER" und innen die Händler-Anschrift "OSCAR ERNST - LUDWIGSBURG".

Gesamtlänge...................1.020 mm
Säbellänge......................1.000 mm
Klingenlänge......................850 mm
Klingenbreite (max.)..............31 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

9

Mittwoch, 9. August 2017, 22:24

Kammerstück datiert 1915. Auf Stichblatt-Oberseite gestempelt "1920" und der Truppenstempel der Reichswehr "R.R.18.7." (18. Reiter-Regiment, Stab, Waffe Nr. 7, stationiert in Cannstadt). Abnahmemarke auf Unterseite. Auf Klingen-Fehlschärfe innen eingeschlagen der Hersteller "P.D. LÜNESCHLOSS SOLINGE" (1810 - 1965). Auf Rücken "W unter Krone über Zahl 15" und Abnahmemarke. Brünierte Stahlblech-Scheide mit nummerngleichem Truppenstempel.

Gesamtlänge.................1.030 mm
Säbellänge......................970 mm
Klingenlänge....................810 mm
Klingenbreite (max).............30 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg