Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 17. August 2016, 19:40

Sächs. Artillerie-Extra-Säbel um 1900

Entsprechend dem Mannschafts-Säbel M 1874 gab es auch eine Eigentums-Ausführung. Vernickeltes Eisen-Bügelgefäss mit Faustriemen-Schlitz. Gerippter, dunkelbrauner Kunststoff-Griff. Rückenklinge auf Fehlschärfe aussen gestempelt "W.K.& C. unter Königskopf und Ritterhelm" (Weyersberg, Kirschbaum & Co., Solingen ab 1883 - heute). Auf 220 mm geätzt mit militärischen Trophäen und Blattwerk. Zusätzlich innen die Herrscher-Chiffre "AR unter Krone" (König Albert, 1873 - 1902) und aussen die Regiments-Beschriftung "1. K. Sächs. Feld-Artill. Rgt. No. 12". Auf dem Rücken die Lieferanten-Ätzung "E. STURZ DRESDEN". Vernickelte Stahlblech-Scheide.

Gesamtlänge...................990 mm
Säbellänge......................955 mm
Klingenlänge....................810 mm
Klingenbreite (max.)............28 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

2

Dienstag, 20. Dezember 2016, 18:05

Leichte Ausführung nach 1910. Auf Klingen-Fehlschärfe aussen gestempelt "W.K.& C. unter Königskopf und Ritterhelm". Geschwärzte Stahlblech-Scheide.

Gesamtlänge......................1.000 mm
Säbellänge...........................975 mm
Klingenlänge.........................840 mm
Klingenbreite (max.).................24 mm

Gruss
blanhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

3

Mittwoch, 30. August 2017, 19:29

Kriegsfertigung mit geschwärztem Eisen-Bügelgefäss und gerillter, schwarzer Hartgummi-Griffhülse. Vernickelte Rückenklinge ohne Hersteller. Geschwärzte Stahlblech-Scheide mit starrem Tragering.

Gesamtlänge..................1.020 mm
Säbellänge.......................995 mm
Klingenlänge.....................865 mm
Klingenbreite (max.).............22 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

Ähnliche Themen