Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 18. Dezember 2015, 13:25

Hess. Kavallerie-Extra-Säbel M 1852 mit Steckrückenklinge

Datiert 1891. Ehemals vernickeltes Eisen-Bügelgefäss. Gerippte Griffhülse mit Fischhautüberzug und drei Lagen verdrillter Silberdrahtwicklung. Damast-Steckrückenklinge mit Schör. 55 mm lange Fehlschärfe mit Resten von Vergoldung. Daran anschliessend zu einem Drittel gebläut, geätzt und vergoldet mit militärischen Trophäen und Blattwerk auf der Innenseite, zusammen mit der Gütegarantie "EISENHAUER DAMASTSTAHL". Aussen die Schrift-Bändern mit der Widmungs-Inschrift "C. Buchka s./l. B. Ortenbach z. fr. Erng. 1890/91 - 1. Großherzogl. Hess. Dragoner-Regt. - Garde Drag. Regt. No. 23". Stahlblechscheide mit zwei stromlinienförmigen Ringbändern.

Gesamtlänge...................990 mm
Säbellänge......................965 mm
Klingenlänge....................835 mm
Klingenbreite (max.)............28 mm

Siehe auch hier : http://www.blankwaffen-forum.com/index.p…42940#post42940

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Y.jpg

2

Samstag, 23. Januar 2016, 14:15

Vernickeltes Eisen-Bügelgefäss. Griffhülse mit Fischhautüberzug und Silberdraht-Wicklung. Damast Steckrücken-Klinge mit Schör. Vergoldete, 50 mm lange Fehlschärfe. Daran anschliessend auf 190 mm vergoldete Ätzungen. Innen mit verschlungenem Blattwerk und zwei Schriftbändern "DAMASTSTAHL" und "EISENHAUER". Aussen die Widmungs-Inschrift in drei Zeilen "G. Jülmann seinem lieben A. Meyer - zur freundl. Erinnerung 1883/1884 - 24. Drag. Regt.". (Leib-Dragoner-Rgt., 2. Grossherzoglich Hessisches Nr. 24, Darmstadt 1859). Vernickelte Stahlblech-Scheide mit zwei Ringbändern.

Gesamtlänge......................1.005 mm
Säbellänge...........................965 mm
Klingenlänge.........................835 mm
Klingenbreite (max.).................23 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg