Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 21. Dezember 2015, 15:05

Infanterie-Säbel Sachsen-Gotha-Altenburg um 1750

Vierkantiges Messing-Bügelgefäss mit Terzbügel und grossem Muschel-Stichblatt. Quartseitiger Daumenring fehlt. Die an den Rändern gewellte ganze Griffkappe ist zum Knauf hin graviert mit der Zahl "118" (Stücknummer?). Lederüberzogene Griffhülse mit einer Lage verdrillter Kupferdraht-Wicklung. Rückenklinge mit schmalem, gerundeten Rückenzug. Aussen auf 60 mm geätzt mit Herrscher-Chiffre "FDS unter Krone" (Friedericus Dux Saxonia, Herzog Friedrich III., 1732 -72). Innen auf 55 mm der sächs. Rautenkranz unter Krone, umrahmt von den Symbolen und der Devise des engl. Hosenband-Ordens.

Säbellänge....................675 mm
Klingenlänge..................555 mm
Klingebreite (max.)...........34 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z2.jpg