Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 10:15

Bayer. Artillerie-Faschinen-Messer M 1805

In einem Stück gegossenes Bronzegefäss. Auf Parierstangen-Vorderseite eingeschlagene Stück-Nummer "2176". Plastischer Löwenkopf-Knauf mit flachem Nietkopf. Griffhülse komplett von Haaren bedeckt. Zwei echte Griffnieten und eine Blindvernietung. Die Klinge von linsenförmigem Querschnitt ist im oberen Drittel leicht eingezogen. Schmale, beidseitige Hohlkehlung in der Klingenmitte. Am Klingenkopf aussen wieder die Stücknummer "2176".

Messerlänge....................725 mm
Klingenlänge....................590 mm
Klingenlänge (max.)............44 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

2

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 10:32

Auch hier sind am Griff wieder zwei echte und eine Blindniete vorhanden. Die Parierstangen-Unterseite ist in Form eines umgedrehten "S" gestempelt. Am Klingenkopf aussen unterhalb der Parierstange eingeschlagene "Königskopf-Marke" der Gebrüder Weyersberg, Solingen 1787 - 1883.

Messerlänge...................730 mm
Klingenlänge..................590 mm
Klingenbreite (max.)..........44 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg