Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 14. Februar 2016, 19:53

Sächs. Löwenkopf-Degen für Infanterie-Offiziere, nach 1910

Bronziertes Eisen-Bügelgefäss mit sächs. Wappen. Parierstangen-Lappen aussen leer mit gekörntem Untergrund. Gerippte Kunststoff-Griffhülse mit Kupferdraht-Wicklung. Gerade Degenklinge vom IOD M 1867 mit zwei Zügen. Am Klingenkopf aussen eingeätzte Herrscher-Chiffre "FAR unter Krone" (König Friedrich August III., 1904 - 18) und in den Zügen darunter "EISENHAUER GARANTIERT". Innen die Hersteller-Marke "Wappenschild mit Wolfsangel unter Krone" (Clemen & Jung, Solingen 1860 - 1980). Schneide angeschärft. Blankgereinigte Stahlblech-Scheide mit einem Ringband, beweglichem Tragering und Einhak-Öse innen.

Gesamtlänge.....................950 mm
Degenlänge.......................910 mm
Klingenlänge......................780 mm
Klingenbreite (max.)..............22 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

2

Donnerstag, 25. Februar 2016, 17:47

Um 1900. Vergoldetes Messing-Bügelgefäss mit sächs. Wappen. Parierstangen-Lappen aussen mit leerem Wappenschild. Löwenkopf-Knauf mit roten Glasaugen. Holzgriffhülse mit Fischhautüberzug und Messingdraht-Wicklung. Rückenklinge mit Hohlbahn. Auf Fehlschärfe innen die Hersteller-Marke "Schild mit Angel unter Krone" (Clemen & Jung, Solingen 1860 - 1980). Auf 305 mm geätzt mit Blatt- und Rankenwerk sowie dem sächs. Wappen auf der Aussenseite. Brünierte Stahlblech-Scheide mit zwei Ringbändern, von denen das untere entfernt wurde.

Gesamtlänge....................975 mm
Degenlänge......................940 mm
Klingenlänge.....................800 mm
Klingenbreite (max.).............25 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg