Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 5. April 2016, 16:00

Säbel für Bergbau-Beamte um 1920

Säbel für Bergbaubeamte um 1920Etwa um 1920. Vorbild dürfte wohl der österr. Beamten-Säbel 1889 gewesen sein. Auf der Fehlschärfe aussen eingeschlagene Herstellermarke "W.K.C. unter Ritterhelm" (Weyersberg, Kirscbaum & Co., Solingen). Klinge etwa zur Hälfte geätzt mit Blatt- und Rankenwerk. Zusätzlich auf der Aussenseite "GLÜCK AUF" über gekreuzten Schlegeln und einer alten Grubenlampe. Geschwärzte Lederscheide.

Gesamtlänge...................960 mm
Säbellänge......................940 mm
Klingenlänge....................805 mm
Klingenbreite (max.)............22 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

2

Donnerstag, 7. April 2016, 18:16

Ein Stück aus der gleichen Zeit, aber mit einfachem Bügelgefäss. Griffhülse mit gerilltem, schwarzen Kunststoffüberzug. Auf Parierstangenl-Lappen aussen gekreuzte Schlegel. Rückenklinge etwa zur Hälfte durch geätztes Blatt- und Rankenwerk verziert. Zusätzlich erscheint auf der Aussenseite "GLÜCK AUF" über gekreuzten Schlegeln und einer Grubenlampe. Geschwärzte Stahlblechscheide.

Gesamtlänge....................1.000 mm
Säbellänge.........................970 mm
Klingenlänge.......................835 mm
Klingenbreite (max.)...............23 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

Ähnliche Themen