Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 20. April 2016, 22:04

Sächs. Offizier-Degen, Ende 18. Jahrhundert

Messing-Bügelgefäss mit starren, symmetrischen Stichblättern, sparsam durch Linienumrandung verziert. Griffhülse mit gegossener Drahtwicklung aus zwei Hälften zusammengefügt. Breite Sechskantklinge nach 200 mm stark eingezogen und in Mittelspitze auslaufend (sogenannte Königsmarck-Klinge). Unterhalb der Fehlschärfe beidseitige Ätzung mit Resten von Vergoldung "FAR unter Kurhut" (Kurfürst Friedrich August III., 1763 - 1827). Geschwärzte Lederscheide mit Messing-Montur.

Gesamtlänge....................980 mm
Degenlänge......................955 mm
Klingenlänge.....................790 mm
Klingenbreite (max.).............29 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg