Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 26. April 2016, 21:56

Badischer Kavallerie-Degen KD 1889

Datiert 1891. Starres Eisen-Korbgefäss aus Stahlblech. Im durchbrochenem Emblem-Schild der preuß. Adler. Truppenstempel auf Stichblatt-Oberseite "21.D.3.68." (Badisches Dragoner-Regiment Nr. 21, Bruchsal + Schwetzingen 1850). Gerillte Hartgummi-Griffhülse mit Zeigefinger-Auflage. Alle Gefässteile mit Abnahmemarke. Steckrückenklinge mit Schör auf Rücken gestempelt "W 91 unter Krone" (König Wilhelm II., 1888 - 1918) und Abnahmemarke. Auf Fehlschärfe innen eingeschlagen der Hersteller "WEYERSBERG KIRSCHBAUM & CIE. SOLINGEN" (1883 - heute). Schneide angeschliffen. Nummerngleiche, brünierte Stahlblech-Scheide mit einem Ringband, starrem Tragering und Einhak-Öse innen. Abnahme auf Tragering und Schlepper innen.

Gesamtlänge.....................985 mm
Degenlänge.......................965 mm
Klingenlänge......................825 mm
Klingenbreite (max.)..............28 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

2

Dienstag, 7. Juni 2016, 21:39

Ebenfalls hergestellt von " WEYERSBERG KIRSCHBAUM & CIE. SOLINGEN" und datiert 1891. Truppenstempel auf Stichblatt-Oberseite "F.G.G.XV.10." (Feld-Gendarmerie Gardecorps, XV. Armeekorps Baden, Waffe Nr. 10).

Abmessungen wie oben.

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

3

Dienstag, 30. August 2016, 21:35

Auf Stichblatt-Oberseite noch schwach erkennbarer Truppenstempel "22.D.4.46." (3. Badisches Dragoner-Regiment, Prinz Karl, Nr. 22, Mühlhausen 1850). Auf Klingen-Fehlschärfe innen eingeschlagen der Hersteller "E. & F. HÖRSTER SOLINGEN" (1850 - 1996). Rückenstempel "W 91 unter Krone" zusammen mit Abnahmemarke. Nummerngleiche Stahlblech-Scheide.

Gesamtlänge......................980 mm
Degenlänge........................960 mm
Klingenlänge.......................820 mm
Klingenbreite (max.)...............28 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

Ähnliche Themen