Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 7. Oktober 2016, 19:47

Infanteriesäbel Modell 1817. Briquet aus russischer Manufaktur

Interessante russische Weiterentwicklung des französischen Säbels AN 9. Die Klinge ist mit 67,5 cm wesentlich länger als beim französischen Modell. Statt einer Keilklinge wird hier eine Klinge mit beidseitiger breiter Hohlrinne verwendet. Der Parierstangenabschluss ist eine gelungene russische Variation des ursprünglichen Designs. Auf dem Klingenrücken findet sich die Schrift Slatoust Juni 1833 Jahr. Der Griff ist aus einem Guss und weist 35 Rillen auf. Originalscheide mit zwei Garnituren. Auffällig sind die breiten Klammern, mit der die Garnituren am Leder festgemacht sind und der 8 cm lange Traghaken am Mundblech.
»schmiede39« hat folgende Bilder angehängt:
  • Okt 16 025.JPG
  • Okt 16 026.JPG
  • Okt 16 027.JPG
  • Okt 16 028.JPG
  • Okt 16 030.JPG
  • Okt 16 032.JPG
  • Okt 16 033.JPG