Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 18. Januar 2007, 19:47

Infantriesäbel Sachsen Gotha-Altenburg um 1800

Hallo alle miteinander!
Hier mal eines meiner neueren Stücke. Wie ich meine, eine echte Bereicherung für meine kleine Sammlung.

Zu dem Stück:

Laut Verkäufer: Infantriesäbel Sachen Gotha-Altenburg

Gesamtlänge mit Scheide: 76 cm
ohne : 73 cm
Klingenlänge : 63 cm
- " - breite : 2,9 cm
Griffstück : 12,5 cm


Beim Kauf habe ich als Nachweis einen Scan aus einem Buch bekommen, wo das Stück fast identisch beschrieben ist. Stempel oder ähnliches sind nicht vorhanden. Die Lederscheide scheint mir auch noch original zu sein.

Nun noch eine kleine Frage: Kennt jemand dieses Stück oder die Fundstelle des mir unbekannten Buches.

Bis dahin
Jens

2

Freitag, 19. Januar 2007, 07:41

RE: Infantriesäbel Sachsen Gotha-Altenburg um 1800

Zitat

Original von behri
Nun noch eine kleine Frage: Kennt jemand dieses Stück oder die Fundstelle des mir unbekannten Buches.


Das Bild (Nr. 4 - heller Hintergrund) ist entnommen dem Ausstellungskatalog "Mit Gott für Fürst und Vaterland" - Das Militär der mitteldeutschen Kleinstaaten von 1815 bis 1918. (S. 26)

Gruß

Schwertfeger
"Suum cuique" (Cicero: Jedem das Seine; Devise des Schwarzen Adler Ordens)

3

Freitag, 19. Januar 2007, 19:06

RE: Infantriesäbel Sachsen Gotha-Altenburg um 1800

Na da danke ich mal für die schnelle und kompetente Info.
Weiß hier vielleicht auch jemand wie groß die Truppenstärke der Träger war und ob es auch Offizierswaffen gab?

Danke Jens

Allgemein würde es mich auch interessieren, ob es über sächsische Kleinstaaten während der Befreiungskriege und deren Bewaffnung noch weitere als die oben genannte Literatur gibt.

4

Samstag, 20. Januar 2007, 10:09

RE: Infantriesäbel Sachsen Gotha-Altenburg um 1800

Zitat

Original von behri
Allgemein würde es mich auch interessieren, ob es über sächsische Kleinstaaten während der Befreiungskriege und deren Bewaffnung noch weitere als die oben genannte Literatur gibt.


Es gibt diverse kleinere Literatur. Die Quellenverzeichnisse des Kataloges und des unten genannten Buches helfen da weiter.

Außerdem empfehlenswert an jüngerer Literatur: "Das Schwarzburger Militär - Ein Überblick zu Truppengechichte, Bewaffnung und Uniformierung in den Fürstentümern Schwarzburg-Rudolstadt und Schwarzburg-Sondershausen 1700 bis 1914", von 1994

Gruß

Schwertfeger
"Suum cuique" (Cicero: Jedem das Seine; Devise des Schwarzen Adler Ordens)

5

Montag, 21. April 2008, 17:00

Hilfreich düfte auch sein:

Merta/Thümmler, das Militär der Sächsischen Herzogtümer in Thüringen 1806-1866, Sonderdruck der Deutschen Gesellschaft für Heereskunde 1996.
Gruß
corrado26