Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 1. April 2007, 15:38

Frage eines Neulings: 2 Säbel?Wie alt?

Hallo!

Bin per Zufall an diese beiden identischen Säbel , allerdings mit unterschiedlichen Punzen und Stempeln geraten und habe nun einige Fragen, da dies nicht mein Sammelgebiet ist:

1. Wie ist die offizielle Bezeichnung und aus welcher Zeit stammen die beiden Säbel?
2. Aus welchem Land bzw. von welcher Armee stammen die beiden Säbel?
3. Was bedeuten die Stempel und Punzen?
4. Wie ist die preisliche Einordnung, habe 25 Euro pro Stück gezahlt...


Vielen Dank für eure Hilfe!

Gruß Fechtmeister



Säbel 1

2

Sonntag, 1. April 2007, 15:46

Säbel 2

...Säbel 2....

der 2. Säbel hat die Zahl 1815 und das zeichen ED II oder so eingraviert...Sind die beiden Säbel original oder aus jüngerer Zeit?

3

Sonntag, 1. April 2007, 16:17

RE: Säbel 2

Bei beiden Stücken dürfte es sich um ehemals französische Briquets M an 9 handeln, die als Beutestücke mit deutschen Truppenstempeln versehen wurden und wahrscheinlich noch im Krieg 1870 ihren Dienst taten.
Das erste Stück gehörte als Nr.160 zur 5. Kompanie des 12. Landwehr-Regiments (5.C.12.LWR.160), das zweite Stück mit der Stempelung "ED II" gehörte ganz offensichtlich zur Militär-Eisenbahn-Direktion N°II.
Gruß
corrado26