Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 22. Februar 2008, 18:02

Unbekannter Offizier-Säbel um 1800

Ein ähnliches Stück ist bei Bernd A. Windsheimer "ME FECIT POTZDAM" als preuß. Füsilier-Off.-Säbel M 1797, Form III, abgebildet. Messing-Bügelgefäss mit Löwenkopf-Knauf und Medusenhaupt auf dem äusseren Mitteleisen. Rückenklinge mit beidseitiger Hohlkehlung noch schwach erkennbar geätzt mit militärischen Trophäen, Sonne, Halbmond, Sterne und Blattwerk. Messingscheide mit breiten, kannelierten Ringbändern.

Gesamtlänge....................1.045 mm
Säbellänge..........................995 mm
Klingenlänge.......................855 mm
Klingenbreite (max.)..............36 mm

Gruss
blankhans

2

Freitag, 22. Februar 2008, 18:06

Unbekannter Offizier-Säbel um 1800

Hier noch ein zweites, ähnliches Stück, ohne Scheide.

Säbellänge........................945 mm
Klingenlänge......................795 mm
Klingenbreite (max.).............32 mm

Gruss
blankhans

3

Samstag, 8. März 2008, 12:40

RE: Unbekannter Offizier-Säbel um 1800

Habe selbigen Säbel vonJ.H.Hartmann,Schwertfeger an der Schleußen-brücke in Berlin.Schließe mich der Meinung von B.Windsheimer an.Es dürfte ein Füssilieroffz.säbel sein.
Grüße aus Berlin

4

Montag, 29. Dezember 2008, 15:20

RE: Unbekannter Offizier-Säbel um 1800

Ein weiterer Säbel, der bei Bernd A. Windsheimer als preuß. Füsilier-Offizier-Säbel, Form I, beschrieben wird. Interessant ist bei diesem Stück die Klingenätzung unterhalb der Klingenschulter. Sie lautet auf der Aussenseite "ME FECET" und innen "POTZDAM". Auf dem Klingenrücken ist eine Art Solinger Blattmarke zu erkennen.

Gesamtlänge......................980 mm
Säbellänge.........................960 mm
Klingenlänge.......................845 mm
Klingenbreite (max.)..............32 mm

Gruss
blankhans