Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 24. April 2008, 08:28

Kleines Schmuckstück

Aus meiner Sammlung ein österreichischer Prima Plana-Säbel für Husaren aus der Zeit Maria Theresias..........

..........natürlich kein Original, sondern eine Miniatur im Maßstab 1:5.
Wie ich finde, aber ganz hervorragend gemacht. Wenn gewünscht, kann ich noch weitere Stücke vorstellen. Leider ist es mir bis heute nicht gelungen, den "Macher" der Stücke ausfindig zu machen. Vielleicht weiß ja einer der Österreicher hier, wer hier wo Hand angelegt hat.
Gruß
»corrado26« hat folgende Bilder angehängt:
  • Miniatursäbel 010.jpg
  • Miniatursäbel 011.jpg
  • Miniatursäbel 012.jpg
  • Prima Plana Säbel MT 008.JPG
  • Prima Plana Säbel MT 009.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »corrado26« (17. Dezember 2015, 08:03)


2

Donnerstag, 24. April 2008, 08:40

Sieht super!! Fast wie Original! Zeig uns auch die andere :) bitte.
Tu ne cede malis, sed contra audentior ito!

3

Donnerstag, 24. April 2008, 13:42

Ok, wie gewünscht: Hier sind weitere drei Stücke, alles Husarensäbel des 18. und frühen 19. Jahrhunderts, natürlich ebenfalls im angenäherten Maßstab 1:3,9 (nicht wie oben geschrieben 1:5).

Anmerken möchte ich, dass die Hilzen wie beim Original alle beledert sind und beim Prima Plana-Säbel ist auch die Scheide mit Leder bezogen. Die Durchschnittsgesamtlänge der einzelnen Stücke beträgt jeweils etwa 290mm.

Das Foto mit den drei Blankwaffen zeigt von li. nach re.
Husarensäbel M 1798, M 1808 und M 1768.

Fotos von drei weiteren Stücken muss ich erst noch machen.
Gruß
corrado26
»corrado26« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kavallerie 008.jpg
  • Kavallerie 009.jpg
  • K640_Kavallerie 010.JPG
  • K640_Kavallerie 011.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »corrado26« (17. Dezember 2015, 08:07)


4

Donnerstag, 24. April 2008, 14:53

Gefallen mir auch sehr gut - da würd´ ich mir auch den einen oder anderen zulegen - quasi als Luxus-Brieföffner. Könntest Du mal ne PN schicken, woher Du die bezogen hast? Gruß vom Fedja
"Der Mensch fängt doch erst beim Leutnant an!"

5

Donnerstag, 24. April 2008, 15:01

na die sehen ja wirklich spitze aus. vielen dank fürs zeigen. gruß. r.

6

Donnerstag, 24. April 2008, 15:16

Eine Miniatur habe ich auch gehabt, leider sind nur die Fotos geblieben und auch die nicht besonders gut.
Das ist eine kleine Schaschka M 1881 für Mannschaften mit belederte Scheide und sogar die Markierungen sind da.
Tu ne cede malis, sed contra audentior ito!

7

Donnerstag, 24. April 2008, 15:21

?(

Zitat

Original von fedja2
Gefallen mir auch sehr gut - da würd´ ich mir auch den einen oder anderen zulegen - quasi als Luxus-Brieföffner. Könntest Du mal ne PN schicken, woher Du die bezogen hast? Gruß vom Fedja


Ich habe diese Stücke vor Jahren bei einem Wiener Händler gekauft, aber wie der hieß, kann ich nicht sagen. so wenig, wie der mir sagen konnte, woher diese Stücke kamen. Vielleicht wollte er es aber auch nicht sagen, Händler sind manchmal schon etwas seltsam...........
Gruß
corrado26
»corrado26« hat folgendes Bild angehängt:
  • K640_Miniaturen-Ensemble 004.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »corrado26« (17. Dezember 2015, 08:12)