Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 5. Juni 2008, 10:01

Preuß. Artillerie-Offizier-Säbel um 1900

Überschwere Ausführung. Löwenkopf mit roten Glasaugen. Auf Parierstangen-Lappen aussen aufgelegte und verstiftete Kanonenrohre aus Silber. Innen eingravierte Träger-Initialen. Vernickelte Steckrückenklinge mit Schör, auf Aussenseite geätzt "EISENHAUER". Auf Klingenrücken die Lieferanten-Anschrift "M. NEUMANN BERLIN HOFLIEFERANT". Brünierte Stahlblechscheide mit zwei Messing-Ringbändern.

Gesamtlänge.....................1.015 mm
Säbellänge...........................980 mm
Klingenlänge.........................840 mm
Klingenbreite (max.)................30 mm

Gruss
blankhans

2

Donnerstag, 5. Juni 2008, 16:24

RE: Preuß. Artillerie-Offizier-Säbel um 1900

Kammerstück (Wachtmeister). Flacher Löwenkopf und viereckige Parierstangen-Lappen. Auf Parierstange innen eingeschlagener Truppenstempel "23.A.E.2.1." (2. Rhein. Feld.-Artillerie-Regiment Nr. 23, Ersatz-Batterie, Koblenz 1872). Geätzte Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn zur Pandurenspitze hin zweischneidig. Abnahmemarken auf Klingenrücken. Schneide offiziell angeschärft. Nummerngleich gestempelte Stahlblechscheide. Unterer Tragering entfernt.

Gesamtlänge........................995 mm
Säbellänge...........................960 mm
Klingenlänge.........................825 mm
Klingenbreite (max.)................33 mm

Siehe auch hier: Preuß. Artillerie-Offizier-Säbel (Wachtmeister)

Gruss
blankhans

3

Mittwoch, 11. Juni 2008, 22:02

RE: Preuß. Artillerie-Offizier-Säbel um 1900

Eigentumsstück mit durchbrochen verziertem Bügelgefäss. Plastischer Löwenkopf-Knauf mit roten Glasaugen. Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn zur Hälfte verziert durch militärische Trophäen und Blattwerk. Zusätzlich aussen Reichsadler unter Krone und Porträtbüste von Kaiser Wilhelm II. Innen der preuß. Adler über Schriftband "MIT GOTT FÜR KAiSER UND REICH". Eingeätzter Herstellername auf Klingenrücken "WEYERSBERG & CO. SOLINGEN". Geschwärzte Stahlblechscheide mit einem Ringband.

Gesamtlänge....................980 mm
Säbellänge.......................950 mm
Klingenlänge.....................805 mm
Klingenbreite (max.)............24 mm

Gruss
blankhans

4

Mittwoch, 25. Juni 2008, 14:54

RE: Preuß. Artillerie-Offizier-Säbel um 1900

Schwerer Eigentums-Säbel ähnlich dem Kammerstück für Wachtmeister. Die Rückenklinge mit beidseitiger Hohlkehlung und Pandurenspitze ist knapp zur Hälfte reichhaltig geätzt mit militärischen Trophäen, Blatt- und Rankenwerk. Die blanke Stahlblechscheide hat zwei Messing-Ringbänder.
An diesem Säbel fehlt die Drahtwicklung der Griffhülse.

Gesamtlänge......................1.005 mm
Säbellänge............................980 mm
Klingenlänge.........................845 mm
Klingenbreite (max.)................27 mm

Gruss
blankhans

5

Samstag, 13. September 2008, 19:54

RE: Preuß. Artillerie-Offizier-Säbel um 1900

Gefäss mit flachem Löwenkopf-Knauf und im Nacken gekreuzte Pratzen. Gerundete Parierstangen-Lappen. Auf Unterseite der Parierstange gestempelt "GESCHÜTZTES MUSTER". Rückenklinge zur Hälfte geätzt mit militärischen Trophäen sowie Reichsadler unter Krone. Auf Fehlschärfe aussen eingeschlagen "W.K. & C." unter Königskopf und Ritterhelm (Weyersberg, Kirschbaum & Co., Solingen). Geschwärzte Stahlblechscheide mit zwei Ringbändern.

Gesamtlänge.....................1.035 mm
Säbellänge........................1.010 mm
Klingenlänge........................870 mm
Klingenbreite (max.)...............28 mm

Gruss
blankhans

6

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 15:43

RE: Preuß. Artillerie-Offizier-Säbel um 1900

Eigentumsstück mit roten Glasaugen im Löwennkopf-Knauf und ausgefallener Klingeninschrift. Gekrümmte Steckrückenklinge mit Schör auf der Aussenseite in gotischen Buchstaben geätzt "von Ludwiger". An der geschwärzten Stahlblechscheide wurde das untere Ringband entfernt.

Gesamtlänge...................965 mm
Säbellänge......................940 mm
Klingenlänge....................815 mm
Klingenbreite (max.)...........24 mm

Gruss
blankhans

7

Samstag, 18. Oktober 2008, 20:05

RE: Preuß. Artillerie-Offizier-Säbel um 1900

Sehr schönes Eigentumsstück. Vergoldetes Messing-Bügelgefäss durchbrochen verziert. Parierstange auf Unterseite gestempelt "GES. GESCH.". Löwenkopf-Knauf mit zwei roten Augen aus echten Rubinen. Griffhülse aus verschnittenem Elfenbein. Einfache, vernickelte Steckrückenklinge eventuell einmal ergänzt oder überarbeitet. Sie ist durch eine Angelmutter mit Schraubschlitz befestigt. Stahlblechscheide mit aufgeschraubten, durchbrochen verzierten Messing-Beschlägen.

Gesamtlänge.......................1.010 mm
Säbellänge.............................990 mm
Klingenlänge..........................835 mm
Klingenbreite (max.).................30 mm

Gruss
blankhans

8

Sonntag, 1. März 2009, 17:42

RE: Preuß. Artillerie-Offizier-Säbel um 1900

Schwere Ausführung für einen Garde-Offizier. Die sonst oft unter dem Gardestern verborgenen gekreuzten Säbel oder Kanonenrohre fehlen bei diesem Säbel. Der versilberte Gardestern ist auf der Innenseite des Parierstangen-Lappens vierfach verstiftet. Vernickelte Steckrückenklinge mit Schör auf Fehlschärfe aussen gestempelt "W.K. & C." unter Königskopf und Ritterhelm (Weyersberg, Kirschbaum & Co., Solingen). Vernickelte Stahlblechscheide mit zwei Messing-Ringbändern.

Gesamtlänge.....................1.050 mm
Säbellänge........................1.025 mm
Klingenlänge........................870 mm
Klingenbreite (max.)...............34 mm

Gruss
blankhans

9

Dienstag, 14. April 2009, 20:15

RE: Preuß. Artillerie-Offizier-Säbel um 1900

Bei diesem Säbel ist der Gardestern über die gekreuzten Kanonenrohre gelegt und von innen verstiftet worden. Die Damast-Steckrückenklinge ist zu einem Drittel geätzt und vergoldet mit militärischen Trophäen, Blatt- und Rankenwerk. Zusätzlich auf der Aussenseite zwei gebläute Kartuschen "EISENHAUER" und "DAMAST-STAHL" sowie ein Besitzer-Monogramm? "MR". Ehemals vernickelte Eisenscheide mit zwei Messing-Ringbändern.

Gesamtlänge....................1.035 mm
Säbellänge.......................1.010 mm
Klingenlänge.......................870 mm
Klingenbreite (max.)..............28 mm

Gruss
blankhans

10

Freitag, 8. Mai 2009, 14:57

RE: Preuß. Artillerie-Offizier-Säbel um 1900

Eigentumsstück aus der Zeit um 1870. Löwenkopf mit gekreuzten Pratzen im Nacken. Klinge sehr schön geätzt mit militärischen Trophäen und preuß. Adler unter Krone. Eingeschlagene Herstellermarke auf der Fehlschärfe innen "EWALD CLEFF SOLINGEN" und nochmals auf Rücken geätzt. Brünierte Stahlblechscheide mit zwei Messing-Ringbändern und beweglichen Trageringen, wobei der untere entfernt wurde.

Gesamtlänge.......................1.000 mm
Säbellänge.............................975 mm
Klingenlänge..........................840 mm
Klingenbreite (max.).................24 mm

Gruss
blankhans

11

Mittwoch, 22. Juli 2009, 16:17

RE: Preuß. Artillerie-Offizier-Säbel um 1900

Auch bei diesem Stück ist der Gardestern über den gekreuzten Kanonenrohren aufgelegt und verstiftet. Steckrückenklinge mit Schör. Auf Fehlschärfe innen eingeschlagene Herstellermarke "W.K. & Co." unter Königskopf und Ritterhelm (Weyersberg, Kirschbaum & Co., Solingen). Aussen eingeätztes und beschriftetes Band "EISENHAUER". Rücken mit eingeätzter Lieferanten-Adresse "WAARENHAUS FÜR ARMEE UND MARINE IN BERLIN". Vernickelte Stahlblechscheide mit zwei Messing-Ringbändern.

Gesamtlänge.....................975 mm
Säbellänge........................950 mm
Klingenlänge......................805 mm
Klingenbreite (max.).............32 mm

Gruss
blankhans

12

Sonntag, 22. April 2012, 14:45

Uberaus plastisch verziertes Messing-Gefäss mit ausgeprägtem Vernietknopf. Auf dem äusseren Parierstangen-Lappen aufgelegte und von innen verstiftete Kanonenrohre aus Neusilber. Die Rückenklinge ist auf 335 mm sehr schön geätzt mit militärischen Trophäen. Zusätzlich auf der Aussenseite Reichsadler unter Krone und Schriftband "EISENHAUER". Der Hersteller "EWALD CLEFF SOLINGEN" erscheint als Stempel auf der Fehlschärfe innen und nochmals als Ätzung auf dem Klingenrücken. Vernickelte Stahlblechscheide mit zwei Messing-Ringbändern.

Gesamtlänge...................980 mm
Säbellänge......................945 mm
Klingenlänge....................810 mm
Klingenbreite (max.)............23 mm

Gruss
blankhans

13

Samstag, 16. März 2013, 19:30

Das reichverzierte Messing-Gefäss ist auf der Parierstangen-Unterseite gestempelt "GESCHÜTZT. MUSTER". Sowohl der Griffbügel als auch die Klingen-Aussenseite sind mit dem Reichsadler unter Krone geschmückt. Auf der Fehlschärfe die eingeschlagene Firmenmarke von Clemen & Jung, Solingen. Vernickelte Stahlblechscheide mit zwei Messing-Ringbändern.

Gesamtlänge...................1.030 mm
Säbellänge......................1.010 mm
Klingenlänge......................870 mm
Klingenbreite (max.)..............25 mm

Gruss
blankhans

14

Sonntag, 17. März 2013, 10:35

2. Foto: Ersatz-Abteilung, 2. Batterie ?