Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 16. Juni 2008, 15:32

Preuß. Kavallerie-Off.-Säbel M 1852 mit Steckrückenklinge (von 1879)

Wachtmeisterstück datiert 1912. Bügelgefäss aus Guss-Stahlblech mit drei Aussen- und einem Innenbügel. Auf Unterseite alter Truppenstempel "6.D.1.4." (Magdeburger Dragoner Regiment Nr. 6) und oben späterer Reichswehr-Truppenstempel "5/K.R.3.8." (5. Eskadron (Reichswehr-) Kavallerie, Regiment Nr. 3, Waffe Nr. 8.). Steckrückenklinge mit Schör. Am Klingenkopf innen gestempelt "CARL EICKHORN SOLINGEN" und auf Rücken "W 12 unter Krone" (König Wilhelm II., 1888 - 1918) und Abnahmemarke. Nummerngleiche Stahlblechscheide.

Gesamtlänge......................1.015 mm
Säbellänge............................990 mm
Klingenlänge..........................850 mm
Klingenbreite (max.).................29 mm

Für die Auflösung des Truppenstempels bedanke ich mich bei einem lieben Kunden.

Gruss
blankhans

2

Samstag, 3. Januar 2009, 17:00

RE: Preuß. Kavallerie-Off.-Säbel M 1852 mit Steckrückenklinge (von 1879)

Kriegsfertigung mit Holzgriff, datiert 1916. Auf Gefäss-Unterseite eingeschlagen "1920" (Reichswehr) und Reichswehr-Truppenstempel "2./F.7.6." (2. Eskadron, 7. Fahrabteilung, Waffe Nr. 6, Standort München). Die Steckrückenklinge trägt auf der Innenseite der Fehlschärfe den Hersteller-Stempel "ERNST BUSCH SOLINGEN". Nummerngleich gestempelte Stahlblechscheide.

Gesamtlänge....................1.025 mm
Säbellänge..........................995 mm
Klingenlänge.......................855 mm
Klingenbreite (max.)..............28 mm

Gruss
blankhans