Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 27. Juli 2008, 17:23

Württemb? Infanterie-Off.-Säbel

Wohl zweite Hälfte 19. Jahrhundert. Eisen-Bügelgefäss gestempelt "PATENT". Zwei ausziehbare Drehbügel, die auf der Stichblatt-Unterseite arretiert werden können. Schwarzbelederte Griffhülse. Steckrückenklinge mit Schör. Auf Fehlschärfe aussen in Schreibschriift gestempelt "P.D.L." (Peter Daniel Lüneschloss, Solingen). Stahlblechscheide mit zwei Ringbändern.

Gesamtlänge.......................1.025 mm
Säbellänge.............................965 mm
Klingenlänge...........................830 mm
Klingenbreite (max.)..................31 mm

Gruss
blankhans

2

Sonntag, 27. Juli 2008, 18:11

Hallo blankhans,

Ich glaube das ist Österreichisches Säbel für stabsoffiziere der leichten Kavallerie M.1827/37., oder Säbel für Offiziere der Infanterie M.1849. Eisernes Bügelgefäs mit klappbarem Terzbügel an Federsperre ist typisch für beide Modellen.
Wunderschöne und sehr seltene Stück.
Gratuliere!!!
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

3

Sonntag, 27. Juli 2008, 20:12

Hallo chombe,

bei diesem Stück war ich mir nie so richtig sicher, wo es hingehört. Ich hatte seinerzeit auch viele Sammler darauf hin angesprochen. Aber so 100%ig konnte ihn niemand einordnen. Vorbild für diesen Säbel dürfte mit Sicherheit das von Dir erwähnte Modell sein. Speziell die süddeutschen Länder hatten sich ja in ihrer Bewaffnung teilweise sehr stark an Österreich orientiert.

Gruss
blankhans

4

Sonntag, 27. Juli 2008, 21:25

Hallo blankhans,
Das ist wirklich interessant.
Ich war nur Österreichisches Säbel mit gleiches eisernes Bügelgefäs gesehen.
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe