Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 14. September 2008, 19:52

Franz. Pallasch M 1882

Ausführung für Kürassiere. Messing-Bügelgefäss mit zwei Terzbügeln. Gerade Rückenklinge mit beidseitig scharf abgegrenzter Hohlkehlung und breitem, kantigen Rücken. Am Klingenkopf aussen drei Abnahmemarken und innen Zahl 1. Eingeätzte Rückensignatur in Schreibschrift "M´re d´Armes de Chatt - S´bre 1882 - Cav´rie de Réserve M´le 1882". Blanke Stahlblechscheide. Dieses Modell gab es mit drei unterschiedlichen Klingenlängen für die Kavallerie, die Dragoner und Kürassiere.

Gesamtlänge....................1.125 mm
Pallaschlänge....................1.100 mm
Klingenlänge.......................950 mm
Klingenbreite (max.)..............30 mm

Gruss
blankhans

2

Montag, 7. September 2009, 16:59

RE: Franz. Pallasch M 1882

Dieser Kavallerie-Pallasch mit etwas kürzerer Klinge trägt auf dem Hauptbügel Abnahmemarken und die Zahl "46266", die auch auf dem Scheiden-Ringband innen eingeschlagen ist. Die Ätzung auf dem Klingenrücken lautet "M´re d´Armes Chatt - S´bre 1885 - Cav´rie - legére M´le 1882".

Gesamtlänge.................1.045 mm
Degenlänge...................1.020 mm
Klingenlänge.....................865 mm
Klingenbreite (max).............30 mm

Gruss
blankhans

3

Mittwoch, 3. Februar 2010, 17:25

RE: Franz. Pallasch M 1882

Pallasch für Kavallerie-Offiziere M 1883. Modifiziertes Messing-Bügelgefäss mit drei Terzbügeln, ähnlich dem Modell 1854. Auf Griffkappe in Silber aufgelegte Besitzer-Initialen "VM". Gerillte Büffelhorn-Griffhülse mit drei Lagen verdrillter Kupferdrahtwicklung. Vernickelte Klinge wie vom Modell 1882 auf Rücken geätzt "M´re d´Armes de Chatt = Juillet 1890 = Off´er de Cav´rie = M´le 1883 = Entr. A. Creuille". Vernickelte Stahlblechscheide.

Gesamtlänge..................1.175 mm
Pallaschlänge..................1.130 mm
Klingenlänge......................970 mm
Klingenbreite (max.).............30 mm

Siehe auch hier: Franz. Pallasch M 1854

Gruss
blankhans

4

Sonntag, 18. September 2011, 10:31

RE: Franz. Pallasch M 1882

Kavallerie-Off.-Pallasch M 1882 mit zwei Terzbügeln. Gerillter Büffelhorn-Griffhülse und verdrillter Kupferdraht-Wicklung. Klinge mit drei Abnahmemarken aussen und geätzter Rückensignatur "M´re d´Armes de Chatt - Fevrier 1890 - Off´er de Cav´rie Mle 1882 - Entr. A Creuille". Vernickelte Stahlblechscheide.

Gesamtlänge......................1.045 mm
Pallaschlänge......................1.020 mm
Klingenlänge..........................865 mm
Klingenbreite (max.).................30 mm

Gruss
blankhans

5

Samstag, 16. Juni 2012, 16:30

RE: Franz. Pallasch M 1882

Pallasch M 1882 für Dragoner. Auf Hauptbügel innen gestempelt "1028" und vier Abnahmemarken. Am Klingenkopf aussen drei Abnahmemarken. Rückenätzung in Schreibschrift "M´re d´Armes de Chatt - S´bre - 1882 - Dragoner M´le - 1882". Stahlblechscheide auf Ringband innen ebenfalls mit Zahl "1028" gestempelt.

Gesamtlänge..................1.100 mm
Pallaschlänge..................1.080 mm
Klingenlänge.....................925 mm
Klingenbreite (max.).............30 mm

Gruss
blankhans

6

Samstag, 24. Januar 2015, 16:35

Kavallerie-Off.-Pallasch M 1882. Messing-Bügelgefäss auf Stichblatt-Unterseite mit Lieferanten-Stempel "ED. LAFLEUR PARIS". Auf der halben Griffkappe aufgelegtes silbernes Wappen unter Grafenkrone. Gerillte Büffelhorn-Griffhülse mit verdrilltem Kupferdraht. Vernickelte Rückenklinge mit Hersteller-Ätzung in Schreibschrift "Coulaux & Cie. Klingenthal". Stahlblechscheide mit einem beweglichem Tragering.

Gesamtlänge...................1.120 mm
Pallaschlänge...................1.100 mm
Klingenlänge......................945 mm
Klingenbreite (max.)..............25 mm

Gruss
blankhans