Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 21. Februar 2009, 15:38

Säbel für Offiziere Königreich SHS M.1920.

Liebe Sammlerfreunde !!!

Ich präsentiere euch mein Säbel für Offiziere Königreich SHS M.1920.
Dieses Modell nutzen alle Offizieren außer Marineoffizieren.

Länge ohne Scheide: 975mm
Klingenlänge:835mm
Klingenbreite:23mm
Scheidenlänge:860mm

2

Samstag, 21. Februar 2009, 15:40

Das ist einen frühen Ausführung mit geätzte Toledo Klinge.

An 1. Seite ist Staatswappen und an 2. König Monogramm (Aleksandar 1921-1934) ; TOLEDO ; und Wienere Lieferantmarke von Ludwig Zeitler.
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

3

Samstag, 21. Februar 2009, 15:41

RE: Säbel für Offiziere Königreich SHS M.1920.

Hallo chombe,

kommt der Säbel aus Serbien und was bedeutet "SHS"?

Gruss
blankhans

4

Samstag, 21. Februar 2009, 16:04

Hallo blankhans!!!

„Kraljevina Srba, Hrvata i Slovenaca“ - Das bedeutet Königreich SHS - "Das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen"

Es bestand von 1918-1929. und dann nachkommt Königreich Jugoslawien von 1929-1941.
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

5

Samstag, 21. Februar 2009, 17:01

Hallo mein lieber Zlatko!
Obwohl nicht mein Gebiet, aber das ist wirklich ein wunderschöner, reich verzierter SHS- Offiziers-Säbel in sehr gutem Zustand, der offenbar sein Vorbild bei den deutschen K.O.D. genommen hat.
Der Säbel ist bestens aufgehoben in guten
kroatischen Sammlerhänden, und stammt aus Österreich (Zeitler), das nenne ich wahrhaft grenzüberschreitend!!! Zeitler in Wien, ich glaube wir haben schon über ihn gesprochen, existierte sogar bis in die 70iger oder 80iger Jahre des 20.Jhd. und hat sogar noch Prototypen für das österreichische Feldmesser des Bundesheeres entworfen. dabei dürfte er sich übernommen haben und mußte aufgeben bzw. schließen.
Viele ehemalige kuk Offiziere optierten ja nach 1918 für den SHS-Staat und Armee, da gab es viele Gemeinsamkeiten, aber leider auch Konkurrenz. So mancher hohe Offizier war zuvor kuk Offizier.
Sehr gut gefällt mir die matte Versilberung oder Vernickelung des Korbes, die nur an den Erhöhungen poliert zu sein scheint und einen sehr schönen Effekt macht. Aus welchem Material ist das Stichblatt und ist dieses beweglich und aufklappbar? Wie lange wurde dieses Modell getragen?
Gratulation zu diesem schönen interessanten Säbel aus der nahen Nachbarschaft!
mlG Gerhard
A.E.I.O.U.

6

Samstag, 21. Februar 2009, 18:28

Hallo mein lieber Gerhard!!!

Es gibt viele Varianten von dieses Modell. Unbewegliche Stichblatt ist aus nickelplated, verchromt oder silverplated Messing. Säbel ist gebaut nach dem Vorbild von deutschen Kavallerieoffiziersdegen M.1889, und war von 1920-1941 in Betrieb ( mit diesen Staatswappen ). Durch II WK dieses Modell trägen Offizieren in NDH ( Unabhängiger Staat Kroatien mit zugehörige Nationalwappen ). Nach II WK in Jugoslawien existiert Ausführung mit Stern ( M. 1946 ) ; nacher kommt M.1955 und M. 1971 (mit werschiedene Staatswappen).
Heute is noch in serbieschen Bewaffnung gleiches Modell mit seinem Wappen.
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

7

Samstag, 21. Februar 2009, 18:37

Danke Zlatko, jetzt kenne ich mich aus-super umfassende Erklärung!!
mlG Gerhard
A.E.I.O.U.

8

Samstag, 21. Februar 2009, 19:50

Hallo chombe,

danke für Deine Erläuterung. Ich schicke Dir noch eine PIN zu diesem Thema.

Gruss
blankhans

9

Sonntag, 22. Februar 2009, 12:14

Hallo liebe Sammlerfreunde!!!

Das ist noch ein Säbel für Offiziere Königreich SHS M.1920. Es ist ein späterer Ausführung aus Jugoslawischen Zeit mit Monogramm von König Petar II (Er ist der Sohn von Alexandar und verwalteten mit Königreich Jugoslawien von1934 bis 1945.). Besonders ist interessante braune Griff.

Länge ohne Scheide: 1010mm
Klingenlänge:876mm
Klingenbreite:20mm
Scheidenlänge:910mm
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

10

Sonntag, 22. Februar 2009, 17:55

Hallo mein Freund!
Das ist ebenfalls ein sehr interessanter Säbel-ich muss zugeben, dass die ehemaligen SHS-Offiziers-Säbel sehr attraktiv und dekorativ sind und es da viele historische Varianten gibt-weshalb Zlatko, meinst du, dass der braune Griff auffällig ist?
mlG Gerhard
A.E.I.O.U.

11

Sonntag, 22. Februar 2009, 18:57

braune Griff

Mein lieber Gerhard !!!

Das ist nur meine Meinung. Die meisten dieser Säbel ich jemals gesehen habe, hat einen schwarzen oder sehr dunkelen Griff.
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

12

Sonntag, 22. Februar 2009, 20:34

Lieber Zlatko!
Alles klar, danke dir, vielleicht war es nur der persönliche Geschmack des Offiziers, der diesen Säbel einmal getragen hat.
mlG gerhard
A.E.I.O.U.

13

Sonntag, 8. März 2009, 11:30

Liebe Sammlerfreunde !!!

Ich präsentiere euch noch ein Säbel für Offiziere Königreich SHS M.1920.
Das ist eine ganz normale Variante ohne klingenätzung.

Lieferant: Oficirska Zadruga ( Offizieren Genossenschaft )

Hersteller: ACS ( Alexander Coppel ) Solingen

Länge ohne Scheide: 930mm
Klingenlänge:795mm
Klingenbreite:20mm
Scheidenlänge:810mm
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

14

Sonntag, 8. März 2009, 18:45

Mein lieber Zlatko!
Klingenätzung ja oder nein-wieder ein herrlich erhaltenes Exemplar!
Leider kann man das Portepee, das ebenfalls in einem beneidenswert erhaltenen Zustand ist, zu wenig sehen. Auch der Portepeeboden ist von seinen Farben her interessant.
Normalerweise dunkelt Silber immer sehr schnell nach und wird schwarz.
Vielleicht kannst du, wenn du willst und Zeit hast, erklären, welche Arten von Portepees es bei Offizieren, Unteroffizieren und Mannschaft bei SHS gegeben hat?
mlG Gerhard
A.E.I.O.U.

15

Donnerstag, 12. März 2009, 16:57

SHS Portepee

Lieber Gerhard !!!

Offiziers und Unteroffiziers nützen in dieser Zeit die gleiche Säbel , und sie unterschieden sich nur durch die Portepee. Dieses Portepee kommt aus späteren Zeit (Königreich Jugoslawien von 1929-1941.), und er ist 100% zugehörig. Das ist Offiziersausführung nach Vorschrift aus 1939. Jahre. Es ist aus Silber Band - Breite 20 mm und Länge 800 mm. Die Kanten sind bestickt in rot und blau Seide-Breite von 2 mm. Futter ist aus weichen weißen Leder. Kopf mit Hals ist 80 mm lang, und der Boden ist in Farbe von Königreich Jugoslawien Flagge (blau, weiß, rot). Unteroffiziers nützen einfaches Portepee aus brauner Leder.
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

16

Samstag, 14. März 2009, 16:15

Hallo, mein alter Freund Zlatko!!!
Wie schön, von dir zu hören: Ich danke dir für die mir bis dato unbekannt gewesenen, sehr interessanten Informationen, die hier sonst nur schwer zu erfahren gewesen wären. Das gefällt mir wirklich sehr!
mlG dein Sammlerfreund Gerhard
A.E.I.O.U.

17

Samstag, 14. März 2009, 16:37

Hallo, mein alter Freund !!!

Aus diesem Grund gibt es Freunde. Sie können immer auf mich rechnen!
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

18

Montag, 8. Juni 2009, 09:25

Säbel für Offiziere Königreich SHS M.1920.

Hallo liebe Sammlerfreunde!!!

Das ist noch ein Säbel für Offiziere Königreich SHS M.1920. Es ist ein Galaausführung mit extrafeine Klingenätzung (wahrscheinlich für höhere Offiziere).

Länge ohne Scheide: 930mm
Klingenlänge:790mm
Klingenbreite:23mm
Scheidenlänge:815mm
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

19

Montag, 8. Juni 2009, 09:27

Hersteller: WEYERSBERG KIRSCHBAUM & Cie SOLINGEN

Lieferant: OFICIRSKA ZADRUGA (Officers Genossenschaft )
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

20

Freitag, 3. Juli 2009, 18:30

Lieber Zlatko!
Ein besonders schöner und feiner Säbel!
Du mußt ja eine richtige eigene Sammlung an SHS-Säbel haben.
Dieser hier ist besonders auffallend schön. Ist dieser Korb, wie bei den anderen von dir bereits präsentierten Säbeln vernickelt, oder doch vergoldet und wenn ja, warum? Gab es da Unterschiede und war das vorschriftsmässig?
mlG Freund Gerhard
A.E.I.O.U.