Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 21. Juni 2009, 01:01

SÄCHSISCHER OFFIZIERSDEGEN 1730/40

SÄCHSISCHER OFFIZIERSDEGEN 1730/40

Flach-sechskantige, zweischneidige, polierte Klinge (90 cm) mit beids. gekröpfter Messingbandeinlage (10 cm) zur Aufnahme der üblichen Inschrift. Kurze, ovale Fehlschärfe.
Versilbertes(?), geschnittenes, eisernes Bügelgefäß mit längsförmig geriefelter Parierstange, Faustschutzbügel und Knauf. Senkrecht gerippte Mittelhülse, glatte Fingerbügel, ovale, geriefte Unterlage der Mittelhülse, die den Riefelungen des doppelt nierenförmigen Stichblattes angepaßt ist. Deren beids. feinen Verzierungen sind von umlaufenden, gröber geschnittenen Rippen eingefaßt. Grob geflochtene Eisendrahtwicklung mit feinen Türkenbunden und Zwischenlagen.
Alle Teile original und zusammengehörig.
G.-länge 108,5 cm

>>>zurück zum Verkauf im Blankwaffen-Forum.de<<<

>>>Zurück zum Internetauktionshaus Sammler321<<<