Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 4. September 2010, 07:57

Tulwar 19. Jhdt

hallo Sammlerfreunde,

ich möchte Euch heute einen Tulwar zeigen, der nach meiner Meinung kurz nach 1800 entstanden sein dürfte. Es ist zwar nicht mein Sammelgebiet, aber die Klinge hat mich begeistert. beidseitig 3 Züge und am Rücken bis 20 cm vor der Spitze auch eine Hohlkehle. Der Griff in 2 Hälften geschmiedet und verlötet (siehe Bild ..d ). Bei den nachgemachten Tulwaren ist der Griff meist gegossen. Die Maße: 920 / 778 / 31 / 49
Viel Spaß an den Bildern wünscht
Rothbarsch

2

Samstag, 4. September 2010, 18:41

RE: Tulwar 19. Jhdt

Moin,moin,
aber bei dem sehr schönen Säbel handelt es sich um einen Pulouar,eine Variante des Tulwars,der typischist für Afghanistan ist ( Stone S.517
Egerton 392 p.5
MfG
collector)

3

Samstag, 4. September 2010, 19:21

RE: Tulwar 19. Jhdt

hallo collector,
danke für den Hinweis, habe mich mit dem Säbel wenig beschäftigt, da nicht mein Sammelgebiet. Er hat mir aber wgen der schön geschmiedeten Klinge gefallen und weil ich mir sicher bin, es ist keine neuzeitliche Fertigung.
Ich werde ihm aber jetzt den richtigen Namen geben ( wenn auch schwerer zu schreiben als Tulwar )
Gruß
Rothbarsch