Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 19. November 2010, 14:51

Österreichischer Marineoffizierssäbel M1850/71

Hallo Blankwaffenfreunde
Auf Anregung von JohnnyReb und chombe stelle ich euch meinen österreichischen Marineoffizierssäbel M1850/71 vor. Der Säbel ist leider ohne Scheide. Es sind auch keine Herstellermarken oder Signaturen auf der Klinge.

Gesammtlänge 830 mm
Klingenlänge 705 mm
Klingenbreite 26 mm
Klingenstärke 7 mm
Gewicht 666 g

Grüsse
Willi
Willibald Meischl

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schifferlbauer« (19. November 2010, 14:52)


2

Freitag, 19. November 2010, 14:53

RE: Österreichischer Marineoffizierssäbel M1850/71

Fortsetzung 1
Willibald Meischl

3

Freitag, 19. November 2010, 14:55

RE: Österreichischer Marineoffizierssäbel M1850/71

Fortsetzung 2
Willibald Meischl

4

Freitag, 19. November 2010, 15:07

RE: Österreichischer Marineoffizierssäbel M1850/71

Hallo Willi.

Wenn auch nicht mein Sammelgebiet - sehr schöner Säbel mit ausgezeichnetem Erhaltungszustand!

Gratulation, und danke für die guten Foto's.

Denke irgendwer der Moderatoren wird ihn auch in die dafür vorgesehene Rubrik übersiedeln.

Gruß
Rainer
REGNUM NORICUM

5

Freitag, 19. November 2010, 16:34

Liebe Sammlerfreunde !!!

Jetzt ist alles am richtigen Ort ;).
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

6

Samstag, 20. November 2010, 13:59

Hallo Willi

Sehr schönes Stück.
Danke fürs Zeigen und die vielen guten Fotos.

Servus

Alex

7

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 16:15

Hallo Willi!
Sehr schönes Exemplar mit dem Portepeedorn für Seeoffiziere, und--wie so oft, ohne Scheide--meiner leider auch. Falls nicht restauriert, auf alle Fälle ein sehr gut erhaltener gepflegter Säbel. Vielleicht ist die Marke ja unter dem Stossfilz oder Korb versteckt? Exemplare ohne die obligaten
Klingenverzierungen bzw ohne Marke sind bestimmt weniger häufig als solche mit..
Danke fürs Zeigen!!!
mlG Gerhard
A.E.I.O.U.

8

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 12:45

Hallo

Nochmals - wirklich schönes Stück - aber wenn keine Scheide dabei ist, woher weiß man dann, das es dem Muster 1850/71 und nich dem Muster 1850 entspricht???

Servus

Alex

9

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 18:22

Gar nicht (ich zumindest nicht), soferne nicht neuere aussagekräftige Marken darauf sind. Jedoch die gebotene Bescheidenheit bzw die höhere Wahrscheinlichkeit, einen 50/71 vor sich zu haben (weil die 50iger aus der entsprechenden Zeit eben viel viel seltener sind), läßt hier einen Sammler mit Anstand die wahrscheinlichere Bezeichnung 50/71 wählen.;) :]
mlG Gerhard
A.E.I.O.U.