Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 13. Februar 2011, 00:06

Bayerisches Artillerie - Seitengewehr M 1892

Bayerisches Artillerie - Seitengewehr M 1892

Hersteller: SOLINGEN W & ST
Abnahmestempel: auf Klingenruecken: L 93

Gesamtlänge: 628 mm
Messerlänge: 604 mm
Klingenlänge: 465 mm
Klingendicke: 10 mm
Die Klingen sind vom ausgemusterten Werder Yatagan

Grüsse aus Brisbane

Amun
»amun« hat folgende Bilder angehängt:
  • 92 01.JPG
  • 92 02.JPG
  • 92 03.JPG
  • 92 04.JPG
  • 9205.JPG
AMUN


memento mori

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »amun« (15. Dezember 2015, 08:49)


2

Sonntag, 13. Februar 2011, 00:08

Bayerisches Artillerie - Seitengewehr M 1892

Hier noch mal ein Bild vom ganzen Stück
»amun« hat folgendes Bild angehängt:
  • 92 06.JPG
AMUN


memento mori

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »amun« (15. Dezember 2015, 08:50)


3

Sonntag, 13. Februar 2011, 00:12

Bayerisches Artillerie -Seitengewehr M 1892 (II)

Ohne Hersteller
Abnahmestempel: L 93
Truppenstempel: I.M.I. 1.26.
Gesamtlänge: 630 mm
Messerlänge: 604 mm
Klingenlänge: 467 mm
Klingendicke: 10 mm

Gruesse aus Brisbane

Amun
»amun« hat folgende Bilder angehängt:
  • 92 1.JPG
  • 92 2.JPG
  • 92 3.JPG
  • 92 4.JPG
  • 92 5.JPG
  • 92 6.jpg
AMUN


memento mori

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »amun« (15. Dezember 2015, 08:04)


4

Sonntag, 13. Februar 2011, 00:13

Bayerisches Artillerie -Seitengewehr M 1892 (II)

Bayerisches Artillerie -Seitengewehr M 1892

hier noch ein weiteres Bild

Schoenes Wochenende

Amun
»amun« hat folgendes Bild angehängt:
  • 92 7.jpg
AMUN


memento mori

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »amun« (15. Dezember 2015, 08:07)


5

Sonntag, 13. Februar 2011, 10:13

RE: Bayerisches Artillerie - Seitengewehr M 1892

Hallo,

würde sagen wir deutschen die Truppenstempel aus damit wir wissen wo die Stücke waren.

1) 4 AR 1 14: 4 kgl. bayr. Feldartillerie-Regiment "König", Errichtet am 30.3.1859 mit Standort in Augsburg. Erste Batterie, Waffennummer 14. Die Klinge wurde bei Weyersberg u. Stamm gefertigt.

2) i.M.I. 1.26.: 1. Infanterie-Munitionskolonne des ersten (Römisch I nach M.) bayer. Feldartilerie-Regiments "Prinzregent Luitpold", Errichtet am 11.10.1824 mit Standort in München. Waffennummer 26

Wie hier schon erwähnt, wurden die Art. Sg M/1892 aus alten Werder Yataganen M/1869 aptiert. Dieses Seitengewehr findet Ihr HIER beschrieben.

Die beiden hier gezeigten Stücke sind in der Lederscheide M/1876 versorgt. Diese hatte am Mundblech eine eingesetzte Deckplatte mit dem Federeinsatz. Im Gegensatz die Scheide M/1870 (diese sieht man bei meinem Werder Yatagan). Diese hatte ursprünglich keine gesonderte Deckplatte mit herausnehmbaren Federeinsatz.

Mit der aptierung der Werder Yatagane wobei auch die Klinge geschmälert wurde, musste jedoch ein Federeinsatz in die Scheiden M/1870 eingebracht werden da sonst die nun schmaleren Klingen nicht mehr in er Scheide gehalten hätten. Diese Flachfeder wurde an der inneren Rückseite des Mundbleches befestigt. Die Scheide erhielt nun die bezeichnung M/1870 aptiert.

Sammlergruß
Sebastian Th.

6

Sonntag, 13. Februar 2011, 11:54

Bild von einem Träger eines Artillerie Seitengewehrs M 1892

Hallo,

hier noch ein Bild von einem Träger eines Artillerie Seitengewehrs M 1892

Grüsse

Amun
»amun« hat folgende Bilder angehängt:
  • Löwenkopf 1.jpg
  • Löwenkopf 2.jpg
AMUN


memento mori

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »amun« (15. Dezember 2015, 09:02)


7

Samstag, 6. Februar 2016, 11:41

Trägerfoto aus Erlangen.
amun

memento mori
»amun« hat folgende Bilder angehängt:
  • AS 92 001.jpg
  • FM 92 2 003.jpg

8

Sonntag, 7. Februar 2016, 17:41

Messing-Kreuzgefäss aus einem Stück hohlgegossen. Parierstange auf der Unterseite mit Abnahmemarke. Auf dem Klingenrücken ebenfalls eine Abnahmemarke. Schneide angeschliffen. Geschwärzte Lederscheide mit Messing-Montur. Auf Ortblech innen durchgestrichener Truppenstempel.

Gesamtlänge...................635 mm
Messerlange....................605 mm
Klingenlänge...................465 mm
Klingenbreite (max.)...........25 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

9

Samstag, 23. April 2016, 19:55

Auf Parierstangen-Unterseite zwei Abnahmemarken. Yatagan-Klinge vom Modell 1869. Aussenseite gestempelt "W & ST SOLINGEN" (Weyersberg & Stamm, 1817 - 72) und auf Rücken kleine Abnahmemarke "K unter Krone". Lederscheide mit Messing-Montur.

Gesamtlänge....................640 mm
Messerlänge.....................605 mm
Klingenlänge....................470 mm
Klingenbreite (max.)............26 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

10

Sonntag, 8. Mai 2016, 19:52

Truppenstempel auf Parierstange innen "A.M.I.1.42." (Artillerie-Munitionskolonne, 1. Feld-Artillerie-Regiment, Prinzregent Luitpold, München). Auf Aussenseite Abnahmemarke "K unter Krone". Yatagan-Klinge vom Modell 1869 auf Rücken gestempelt "L 93 unter Krone" und Abnahmemarke "K unter Krone". Auf Fehlschärfe aussen eingeschlagen "W. & ST. SOLINGEN" (Weyersberg & Stamm, 1817 - 72). Geschwärzte Lederscheide mit Messing-Montur auf Ortblech-Rand mit Abnahmemarke " K unter Krone".

Gesamtlänge...................640 mm
Messerlänge....................605 mm
Klingenlänge...................465 mm
Klingenbreite (max.)...........26 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

11

Mittwoch, 1. Juni 2016, 21:57

Eigentumsstück mit Resten von Vergoldung am Messing-Kreuzgefäss. Yatagan-Klinge beidseitig auf 150 mm geätzt "In Treue fest" unter Bavaria und Rautenschild. Geschwärzte Lederscheide mit Messing-Montur.

Gesamtlänge...................625 mm
Messerlänge....................600 mm
Klingenlänge...................480 mm
Klingenbreite (max.)...........25 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

12

Donnerstag, 30. Juni 2016, 17:17

Ein sehr schönes Eigentumsstück mit überaus reichhaltiger Klingenätzung. Innen die Devise "In Treue fest" und aussen die Regiments-Bezeichnung "8. Kgl. Bayer. Feld - Artill. - Regt." eingerahmt von militärischen Trophäen und Rankenwerk. Geschwärzte Lederscheide mit Messingmontur. Auf Mundblech-Innenseite eingraviert die Besitzer-Initialen "GR".

Gesamtlänge...................635 mm
Messerlänge....................595 mm
Klingenlänge....................475 mm
Klingenbreite (max.)............22 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

13

Samstag, 17. September 2016, 20:04

Eigentumsstück mit eingraviertem Trägername auf der Griffkappe "A. Braun". Yatagan-Rückenklinge mit stark verputzter Devisen-Ätzung "In Treue fest". Geschwärzte Lederscheide mit Messing-Montur.

Gesamtlänge....................640 mm
Messerlänge.....................615 mm
Klingenlänge.....................490 mm
Klingenbreite (max.).............26 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

14

Samstag, 1. Oktober 2016, 19:47

Datiert 1893. Auf Parierstange aussen Abnahmemarke und innen der Truppenstempel "3.A.R.1.6." (Kgl Bayer. 3. Feld-Artillerie-Rgt. Prinz Leopold, Rekruten-Depot). Auf Klingenrücken eingeschlagen "L unter Krone". Darunter Zahl "93" und Abnahmestempel. Geschwärzte Lederscheide mit Messingmontur, nummerngleich gestempelt.

Gesamtlänge...................640 mm
Messerlänge....................605 mm
Klingenlänge...................465 mm
Klingebreite (max.)............26 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

15

Samstag, 29. Oktober 2016, 20:07

Parierstange unten und aussen mit kleinen Abnahmemarken. Ebenso auf dem flachen Vernietkopf. Am Klingenkopf aussen eingeschlagen "W & ST SOLINGEN" (Weyersberg & Stamm, Solingen 1817 - 72). Auf Rücken "K unter Krone". Scheide mit Abnahmemarken auf Mundblech-Aussenseite, Mundblech-Rand und auf Ortblech-Knopf.

Gesamtlänge.................635 mm
Messerlänge..................605 mm
Klingenlänge.................465 mm
Klingenbreite (max.).........26 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg