Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 6. Januar 2012, 11:18

Gardesäbel Husaren ?

Hallo Zusammen,
ich möchte euch gerne mal meinen zweiten Neuzugang vorstellen.
Habe bisher nichts über einen solchen Gardesäbel finden können.
Die Klinge ist ca.4,5cm breit.Das Alter schätze ich so um 1830.
Kann hier jemand was zu diesem Stück sagen.
Gruß BaronWacker

2

Freitag, 6. Januar 2012, 14:24

RE: Gardesäbel Husaren ?

Die Klinge sieht etwas ungewöhnlich aus. Auf den Bildern ist nicht genau zu erkennen, ob es sich eventuell um eine Steckrückenklinge handelt. Wäre es möglich, nochmals Bilder von der vorderen Klingenhälfte einzustellen? Kannst Du auch nochmals Bilder von der Vernietung an den Griffkappen-Lappen aussen und innen hinzufügen?

Ansonsten siehe auch hier Preuß. Kavallerie-Off.-Interimssäbel um 1900

Gruss
blankhans

3

Freitag, 6. Januar 2012, 15:41

Hallo blankhans, hier noch ein paar weitere Fotos. Also die Klinge ist eine Steckrückenklinge.
Gruß BaronWacker

4

Freitag, 6. Januar 2012, 17:52

Die Klinge sieht älter als das Gefäss aus. Sie dürfte wohl zu einem späteren Zeitpunkt
nachträglich angebracht worden sein. Darauf deutet auch die unfachmännische Vernietung an den Griffkappen-Lappen hin.

Gruss
blankhans

5

Samstag, 7. Januar 2012, 15:31

Das kann ja kein so tolles Stueck sein, wenn Du ihn direkt wieder bei egun verkaufen moechtest!!!
Sollen wir Dir hier im Forum noch ein paar angaben zum Wert machen???
Peter

6

Samstag, 7. Januar 2012, 16:32

Hallo Peter,

bitte schau doch mal in die Expertenecke, wir behandeln diese Thematik dort gerade.

Betrachtet man die 8 Beiträge des Themenstarters, zeigen diese deutlich, dass a) das Forum nur zur Bestimmung von Stücken gebraucht wird, um diese besser verkaufen zu können und b) keine fachliche Einbringung in Form von Vorstellungen oder Fachbeiträgen stattfindet.

Das Interesse liegt also nur am besseren Profit, wofür die Fachleute hier ihre Meinungen zu den "vorgestellten" Stücken kund tun sollen.


Besten Sammlergruß
Sebastian Th.

7

Freitag, 17. Februar 2012, 21:09

Das kann ja kein so tolles Stueck sein, wenn Du ihn direkt wieder bei egun verkaufen moechtest!!!
Sollen wir Dir hier im Forum noch ein paar angaben zum Wert machen???
Peter
sehr fachliche Einbringung .Auf deine Wertangaben lege ich nicht sonderlich viel Wert.

8

Freitag, 17. Februar 2012, 22:58

Das kann ja kein so tolles Stueck sein, wenn Du ihn direkt wieder bei egun verkaufen moechtest!!!
Sollen wir Dir hier im Forum noch ein paar angaben zum Wert machen???
Peter
sehr fachliche Einbringung .Auf deine Wertangaben lege ich nicht sonderlich viel Wert.
Da Du anscheinend das Forum nur benutzt um Deinen Profit zu maximieren und dazu noch wenig höflich bist würde ich vorschlagen Du verläßt das Forum wieder.
Auf solche Mitglieder können wir gerne verzichten.

9

Samstag, 18. Februar 2012, 11:34

Ich denke die Sachlage wurde registriert. Wenn man ernsthaft Hilfe erwartet, ist das Verhalten vom Baron natürlich sehr unglücklich.

Würde die Sache hier schließen, was meint Ihr?

Sammlergruß

Sebastian Th.

10

Samstag, 18. Februar 2012, 11:47

Dürfte wohl das Beste sein.

Gruss
blankhans

11

Samstag, 18. Februar 2012, 14:03

Glaube auch, ihr schließt am besten das leidige Thema und damit einfach basta. Nicht jede Kundschaft ist leider tatsächlich an der Thematik selbst interessiert... :pinch:
LG G.
A.E.I.O.U.

12

Samstag, 18. Februar 2012, 14:07

Melde, Ausführung.

Sammlergruß

Sebastian Th.