Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 6. Mai 2012, 18:04

Wahrscheinlich deutsche Husarenscheide - sicher deutsche Rokkokoklinge

Hallo

Hab zwei Stücke bekommen, mit denen ich nicht viel anfangen kann, da ich vermute, das sie deutscher Provenienz sind.

Einerseits eine Scheide die wohl deutsch oder französich und eine Husarenscheide sein dürfte. Von den Ausformungen des Schleppbleches und des Mundbleches mit der Ausnehmung für das Kreuzgefäß, nehme ich an das sie Ende 18. / Anfang 19. Jhd. produziert worden sein dürfte. Auf jeden Fall ein sehr schweres Teil. Sie ist mit Flugrost bedeckt - aber ohne weiteres reinigbar. Da ich deutsche Stücke nicht sammle, werd ich das Ding abgeben. Schön wärs aber vorher zu wissen was es ist.

Dann noch eine Klinge mit dem Motto von Friedrich Wilhelm I, der ja zu Anfang des 17 Jhd. gelebt hat "non soli cedit 1727 / me fecit 1727" in Goldkartusche graviert. Die Klinge ist sechskantig und mit der Parierstange zusammengerosten - müßte erst gelöst werden. Der Klingenort ist verdreht und hat drei Zacken. Auch sie ist mit Rost bedeckt - reinigbar, kann aber nicht sagen, wie dann der Zustand darunter ist. Auch hier ist meinerseits kein Interesse die Klinge zu behalten - aber wie gesagt, wär gut zu wissen, was ich hier eigentlich feilbiete.

Bin Euch jedenfalls sehr dankbar für etwaige Hinweise - oder Angebote falls Interesse besteht.

Danke

Servus

Alex

2

Montag, 7. Mai 2012, 08:25

Die Scheide stammt vom franz. Kavallerie-Säbel AN XI. Siehe hier
Franz. Kavallerie-Säbel AN XI (1803)

Gruss
Dieter