Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 30. Oktober 2012, 08:28

Anfrage zu altem Besteck

Hallo zusammen,

kürzlich habe ich die abgebildete Gabel und das dazugehörige Messer geschenkt bekommen. Beide Stücke sind so ca. 20 cm lang. Der aus ganzplastischen Figuren gestaltete Griff ist bei beiden wohl aus Elfenbein. Auf dem Messer ist eine Marke in Form eines Schlüssels deutlich erkennbar. die Kleidung der Personen erinnert mich irgendwie an das späte 17. bzw. frühe 18. Jahrhundert. Meine Frage nun: Wie alt ist das Paar denn nun wirklich und woher kann es kommen? :-) ist die Schüsselmarke allenfalls verortbar? Vielen Dank schon einmal vorab für allfällige Ideen.

Freundliche Grüsse

Caspar

2

Dienstag, 30. Oktober 2012, 11:23

Hallo caspar

das ist aber ein fantastisches geschenk!

Die Kleidung und die Haartracht der abgebildeten Personen entspricht der Zeit um 1680-1700. Der Hut des Mannes ist klar vor 1700, nach 1700 sind eher die grossen Dreispitze Mode.

Auch die Messerform und die Gestalltung der Griffe (plastisch geschnitzte) ist eher in diese Zeit vor 1700 zu datieren. Die Form der Gabel ist mir aber unbekannt.

Was mich eher erstaunt, ist die Tatsache, dass das Elfenbein für sein Alter wenig Patina und Abnützung aufweisst. Auch die Klinge des Messers ist zu blank (zu hell) für ein über 300 Jahre altes Messer.

Nochmal, herzliche gratulation zu diesem wunderschönen Besteck.

Gruss chregu

3

Dienstag, 30. Oktober 2012, 12:02

Hallo Chregu,

danke für die schnelle Hilfe. Dann ist das Besteck wohl sogar noch etwas älter als ich mir gedacht habe. Also in etwa so knapp vor 1700? Vielleicht weiss ja sonst noch jemand etwas zur Marke und der Form der beiden Stücke? Bevor ich sie kürzlich von meinen Eltern bekommen habe, waren sie wohl jahrzente lang in feinem Papier eingewickelt und weggeschlossen gewesen und haben kaum je das Tageslicht erblickt :-). Angeblich soll mein Urgrossvater die beide Stücke einst dem Landesmuseum als Leihgabe gegeben haben. Vielleicht wurden sie in diesem Zusammenhang einmal geputzt? Eine gewisse Patina ist schon erkennbar, wenn man das "Liebespaar" in der Hand hält. Na, jedenfalls haben sie jetzt wieder einen Vitrinenplatz (einfach nicht im Museum) bekommen und freuen sehr :-).

Gruss, Caspar

4

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 08:36

hallo caspar1980,

so ein schönes Besteck hat nicht mal das Deutsche Elfenbeinmuseum in Erbach.

Gruß
Rothbarsch

5

Donnerstag, 1. November 2012, 08:28

Zur Schmiedemarke.

Die kombinationsmarken Herz + Symbol kenne ich von den Londoner Schmieden der Zeit ab 1670. Beispielsweise vorkommend: Herz + Kreuz, Herz + Krone usw.

Herz + Schlüssel kann ich leider im Moment nicht finden, die Londoner Schmiede (gerade da das Stück in die Zeit passt) der Jahre 1670 bis 1700 wären aber ein schlüssiger Ansatz.

Sammlergruß
Sebastian